Aarauer Musiker Christian Bührle erwartet eine unschöne Überraschung, als er am Donnerstag nach Hause kommt. Sein Keller ist mit Wasser geflutet. Musikinstrumente, Sofas und etliche CDs gehen dabei kaputt - ein Schaden von rund 10'000 Franken. Über zehn Zentimeter hoch stand das Wasser im Bandraum, berichtet TeleM1.

Zivilschutz ist in Alarmbereitschaft

Sonst sind aber die meisten Menschen im Kanton Aargau und Solothurn von den Wassermassen verschont geblieben. Flüsse wie die Aare haben jedoch ihren kritischen Grenze erreicht, der Zivilschutz ist in Alarmbereitschaft.

Das Sturmtief Silvia fegt zurzeit mit heftigen Sturmböen über die Schweiz hinweg. Vor allem die höheren Regionen sind betroffen, in den Bergen sorgten die Winde schon für Bahnausfälle. Aber auch im Mittelland geht es stürmisch zu und her. Metereologen warnen davor, in den Wald zu gehen oder bei Häusern zu stehen, die baufällig sind. Gegen Abend sollen die Winde sogar noch stärker werden.