Tradition

Als Baslerin erstmals am Aarauer Rüeblimärt – das sind meine fünf Highlights

Der Rüeblimärt ist ein Stück Aargauer Kultur und ich durfte das als Auswärtige zum ersten Mal miterleben. Nun habe ich mich für Sie getraut, meine persönlichen Highlights zusammenzustellen.

«Mona, nächste Woche ist Rüeblimärt in Aarau. Du hast da Tagesdienst, also machst du den Live-Ticker. Überleg dir doch mal was.» Bitte was ist da los? Als Baslerin bin ich mit allerlei vertraut was lustige Stadtfeste angeht, aber ich war doch etwas verwirrt, auch weil ich noch nie etwas vom Rüeblimärt gehört hatte. Aber ja, Aargau, Rüeblikanton halt. Und ich hab mich gefreut, denn die Bilder vom letzten Jahr waren wunderschön.

Nun, nachdem dieses denkwürdige Ereignis in der Vergangenheit liegt, präsentiere ich Ihnen meine Aarauer Rüeblimärt-Highlights. So als Exil-Baslerin, die seit zehn Jahren in Zürich wohnt. Ich hoffe, Sie nehmen mir das nicht übel. 

1. Highlight: Die vielfältigen Produkte, die aus Rüebli hergestellt werden! Hatten Sie schon mal Rüeblischnaps? Jaja, das gibts! Was die Kartoffel kann, kann das Rüebli schon lange! Unbedingt probieren! Ausserdem kommt er noch im «Gspängstli-Fläschli», taugt also auch noch zur Dekoration.

GspängstliSchnaps

GspängstliSchnaps

2. Highlight: Die Fachkunde und Freude, mit der Standbetreibende Auskunft über ihre Produkte geben. Wussten Sie beispielsweise, dass das runde (mir war neu, dass es überhaupt runde Rüebli gibt!) Pariser Rüebli wegen seiner Form früher in die Büchse kam? Klar, Erbsli und Rüebli! Die Rüebli sind rund. Macht Sinn. Was weniger Sinn macht: Heute werden diese Konservengemüse aus klassisch geformten Rüebli gewonnen: Zuerst geschält, dann in in die runde Form geschnitzt. Schade um all die verlorenen Rüeblianteile, findet auch die Rüebli-Verkäuferin.

Aarauer Rüeblimärt 2019 (3)

Aarauer Rüeblimärt 2019 (3)

3. Highlight: Natürlich die Dekoration! Absolutes Highlight war das Rüebli-Glücksrad und zwei wirklich sehr putzige Wirz-Köpfe, die am Nachmittag in der Sonne leuchteten. Plus, der Stand mit den Zwiebelkränzen und Chiligirlanden – ein wahrer Augenschmaus! (Ja, ich weiss, das sind keine Rüebli, schön waren sie trotzdem.)

Chilikette

Chilikette

Wirz-Köpfe

Wirz-Köpfe

Die Farbenpracht des 38. Aarauer Rüeblimärts im Video:

Impressionen vom Aarauer Rüeblimärt 2019

Impressionen vom Aarauer Rüeblimärt 2019

4. Die Rüebli-Bratwurst: Würzig und mit orangen Aufhellern. Von den Rüebli schmeckte man zwar nicht sehr viel, aber das Auge isst bekanntlich mit. Es macht definitiv mehr Spass in eine Wurst mit orangen Sprenkeln zu beissen als in einen langweiligen «Chlöpfer» (Übersetzung: «Cervelat»).

Rüebli-Bratwurst.

Rüebli-Bratwurst.

5. Highlight: Nicht überraschend und doch irgendwie überwältigend: Die Rüebli-Berge. In allen möglichen Farben und kunstvoll ausgelegt leuchteten sie den Besuchern entgegen.

Rüeblimärt1

Rüeblimärt1

Fazit: Rüebli werden in ihrer Schönheit und ihrem Geschmack unterschätzt – vielleicht nicht in Aarau aber dafür im Rest der Schweiz. Oder zumindest in Basel und Zürich.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1