Aarau

Aufbauarbeiten für Verdis Nabucco in Aarau in vollem Gange

Auf dem Aarauer Holzmarkt neben dem Obertorturm wird die Bühne für einen einzigen Opernabend aufgebaut

Auf dem Aarauer Holzmarkt neben dem Obertorturm wird die Bühne für einen einzigen Opernabend aufgebaut

Am Donnerstagabend um 20 Uhr findet im Graben neben dem Obertor-Turm in Aarau etwas ganz besonderes statt: Die Nabucco Oper von Guiseppe Verdi. Eine einmalige Aufführung in Aarau.

Das Stück handelt von dem Streben des jüdischen Volkes nach Freiheit aus der babylonischen Gefangenschaft und rückt einen Helden ins Zentrum, der sich selbst zum Gott machen will. Es ist in Aarau eine einmalige Aufführung, denn der Tross wird danach bereits in die nächste Region weiterziehen.

Der Aufwand, der betrieben wird um den Graben für die Oper vorzubereiten ist gross. Peter Hering, der im Auftrag der LTI Music Dresden den Aufbau leitet sagt, dass dieser schnelle Aufbau nur mit einem gut eingespielten Team möglich sei: „Wir bauen, im Sommer, mit unserem zehnköpfigen Gruppe seit neun Jahren jeden Tag in einer anderen Ortschaft die Bühne auf und ab." Es sei in Aarau eine spezielle Herausforderung, da der Platz sehr begrenzt sei. Die Stühle für die rund 400 Besucher müssen gut platziert werden, damit alle eine gute Sicht auf die Bühne haben.

Wenn die Vorführung um 22:30 Uhr endet macht sich die Gruppe um Hering wieder ans Werk, damit der Abbau nach Mitternacht beendet werden kann. Denn am Tag danach müssen sie wieder um neun Uhr mit dem Aufbau in Hüttlingen beginnen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1