Aarau
Carlos Leal wandelt in der Aarauer Halde und übt Text

Die Dreharbeiten zur zweiten Staffel der Krimiserie «Der Bestatter» sind gestartet. Eine Rolle hat auch der Lausanner Beau Carlos Leal. Am Mittwochnachmittag schlenderte er den Text übend gelassen durch die Aarauer Halde.

Elia Diehl
Drucken
Der Lausanner Schönling Carlos Leal dreht für die Serie «Der Bestatter» in der Aarauer Altstadt.

Der Lausanner Schönling Carlos Leal dreht für die Serie «Der Bestatter» in der Aarauer Altstadt.

Heidi Hess

Nein, er pries nicht superschnelle Internetverbindungen an oder warb für digitales Fernsehen, als er gestern in der Aarauer Altstadt auf und ab ging. Carlos Leal übte und memorierte den Text für seine Rolle in der SRF-Fernsehserie «Der Bestatter».

Eine az-Redaktorin entdeckte den Lausanner Beau, wie er entspannt aber konzentriert die malerische Halde rauf und runter schlendert. Spontan posierte der Schauspieler zwischen den Drehs für ein Foto.

Mit der Lausanner Band Sens Unik feierte Leal als Rapper in den 90er-Jahren europaweite Erfolge. Als Schauspieler schaffte er 2005 mit dem Schweizer Film «Snow White» und ein Jahr später als Nebendarsteller im James-Bond-Film «Casino Royal» den Durchbruch. Nun spielt er erstmals in der Krimiserie «Der Bestatter» mit.

Die Dreharbeiten zur zweiten Staffel der Serie mit Hauptdarsteller Mike Müller begannen gestern Nachmittag in der Halde. Als Bestatter Luc Conrad, ein ehemaliger Kommissar, löst Müller wieder Mordfälle in und um Aarau.

In der Halde hat er nun endgültig einen idyllischen Ort gefunden. Denn noch beim Dreh zur ersten Staffel zweifelte Müller, ob Aarau so idyllisch sei. Dem entspannten Leal schien es zu gefallen.

Die Dreharbeiten gehen heute auf einem Küttiger Rebberg ohne Carlos Leal weiter. Dafür ist ein az-Redaktor in einer Statistenrolle als Spurensicherer hautnah für Sie dabei.

Aktuelle Nachrichten