Staatsbesuch
Gespräche mit dem deutschen Nachbarn: Kretschmann besucht Aargauer Hightech-Firma

Der baden-würrtembergische Minsterpräsident Winfrid Kretschmann hat am Freitag den Kanton Aargau besucht. Die beiden Delegationen tauschten sich über Themen wie Digitalisierung und Industrie aus.

Drucken
HRK-Präsident Christian Amsler und Ministerpräsident Winfried Kretschmann im Dialog mit den Teilnehmenden des Wissenstransfer-Austausches.

HRK-Präsident Christian Amsler und Ministerpräsident Winfried Kretschmann im Dialog mit den Teilnehmenden des Wissenstransfer-Austausches.

zvg
Winfried Kretschmann mit Hochrheinkommission

Winfried Kretschmann mit Hochrheinkommission

zvg

Am zweiten Tag seiner Schweiz-Reise hat der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) am Freitag den Kanton Aargau besucht. Dort besichtigte er eine Hightech-Firma und pflegte mit Aargauer Regierungsvertretern die seit Jahren bestehenden, gutnachbarschaftlichen Beziehungen.

Im Mittelpunkt von Kretschmanns drittem Besuch im Kanton Aargau standen die Themen Digitalisierung und Industrie 4.0. Dies seien die besten Themen, um sich gegenseitig auszutauschen, sagte der Gastgeber, Landstatthalter Urs Hofmann (SP), gegenüber der deutschen Delegation bei einem Besuch der Hightech-Firma SWD in Densbüren AG.

Kretschmann seinerseits wies auf die Wichtigkeit solcher Firmen hin, die mit ihren Produkten und Technologien die Zukunft mitgestalten würden. SWD ist ein wichtiger Zulieferer für die deutsche Automobilindustrie, die auch in Kretschmanns Bundesland eine wichtige Rolle spielt.

Die beiden Delegationen tauschten sich auch über weitere Themen aus. Sie wollen laut Regierungsrat Hofmann ein gemeinsames Modell für den grenzüberschreitenden Verkehr entwickeln. Das im Raum Nordschweiz geplante atomare Endlager und andere Aspekte der Energie wurden bei den Gesprächen am Freitag ebenfalls angesprochen.

Die Beziehungen zwischen dem Kanton Aarau und dem Bundesland Baden-Württemberg sind eng. Als Kretschmann 2011 zum Ministerpräsidenten gewählt wurde, galt sein erster Auslandbesuch den Nachbarn im Kanton Aargau. Inzwischen haben sich Kretschmann und die Aargauer Regierung im Aargau oder in Stuttgart mehrmals getroffen.

Zum Abschluss des Besuchs stand ein Mittagessen mit Stadtammann Franco Mazzi von aargauischen Rheinfelden sowie Oberbürgermeister Klaus Eberhardt von badischen Rheinfelden auf dem Programm.

Am (gestrigen) Mittwoch stattete Kretschmann dem Kanton Schaffhausen und dessen Regierung einen Besuch ab. Dabei kamen vor allem Fragen zum Bahnverkehr zur Sprache.

Aktuelle Nachrichten