Aarau Rohr
Grosses Publikum beim Kantonalschwingfest: der Vorverkauf ist gut angelaufen

Vom 1. bis 3. Juni findet in der Arena bei den Schulanlagen in Aarau Rohr das 112. Kantonalschwingfest statt. Die Tickets sind bereits begehrt.

Drucken
Teilen
Der Staufner Nick Alpiger lässt Simon Schär (links) beim Guggibadschwinget 2017 keine Chance.

Der Staufner Nick Alpiger lässt Simon Schär (links) beim Guggibadschwinget 2017 keine Chance.

Wolfgang Rytz

Seit vergangener Woche läuft der Vorverkauf für den grössten Hosenlupf des Jahres im Aargau.

Das Kantonalschwingfest in Aarau Rohr findet in einer Arena mit vier gedeckten Tribünen statt und bietet über 5500 Zuschauern Platz.

Am 3. Juni werden die fünf Aargauer «Eidgenossen» Nick Alpiger, Christoph Bieri, Patrick Räbmatter, David Schmid und Mario Thürig im Mittelpunkt stehen. Sie treffen auf die weiteren Nordwestschweizer «Bösen» Bruno Gisler und Remo Stalder sowie auf die starken Kranzer des Schwingerverbandes am Rigi.

Das 112. Aargauer Kantonalschwingfest wird ein grosses Publikum in die Arena bei den Schulanlagen in Aarau Rohr locken. Deshalb empfiehlt das OK dringend den Vorverkauf, der seit letzter Woche läuft. Bereits jetzt zeichnet sich ab, dass die 4000 Tribünensitzplätze schnell ausverkauft sein werden.

Im Internet erfolgt der Zugang zum Vorverkauf über www.ag18.ch/vorverkauf. Eintrittsbillette können auch direkt in Aarau gekauft werden, und zwar bei «aarau info» an der Metzgergasse 2 in der Stadt. Nebst den Tribünensitzplätzen sind auch Wiesensitzplätze und Stehplätze erhältlich.

Drei Tage Festprogramm

Am Freitag, um 18 Uhr lanciert die Eröffnung des Gabentempels in der Auenhalle mit volkstümlicher Unterhaltung das Festwochenende. Das Festzelt gehört an diesem Abend der Jugend mit einem Rockkonzert. Am Samstagnachmittag lassen Nachwuchsschwinger das Sägemehl in der Arena ein erstes Mal stieben.

Parallel dazu läuft im Festzelt ein Schwingerjass. Am Samstagabend gibts eine bodenständige Stubete mit attraktiven Formationen. Die mobile «Hosälupfbar» aus der Innerschweiz ist an allen drei Festtagen in Betrieb.

Der Hauptanlass, das 112. Aargauer Kantonalschwingfest, beginnt am Sonntagmorgen um 8.30 Uhr, lanciert von Böllerschüssen. Das OK unter der Leitung von Beat Bolzhauser erwartet 130 Schwinger.

Die Favoritenrolle gehört den erwähnten fünf Aargauer «Eidgenossen», angeführt vom 21-jährigen Staufner Nick Alpiger. Der Solothurner Bruno Gisler, dreifacher eidgenössischer Kranzschwinger, wird in Rohr eines seiner letzten Feste bestreiten.

Für das Salz in der Suppe sorgen die Innerschweizer Gäste vom Schwingerverband am Rigi, angeführt von Bruno Linggi. Nach dem Festakt um 15 Uhr geht das Aargauer «Kantonale» mit dem sechsten Gang in die entscheidende Phase mit dem Kampf um die Kränze.

Der Schlussgang ist auf 16.30 Uhr geplant. Der Sieger erhält den gewichtigen Braunviehstier «Urner». Weitere Informationen zum gesamten Schwingfest sind im Internet unter der Adresse www.ag18.ch zu finden.(WR/AZ)

Aktuelle Nachrichten