Aarau
Handy-gesteuert auf einem Parcours durch die Stadt Aarau

Vor der Einweihung des renovierten Pestalozzi-Schulhauses findet an der Handelsschule KV (HKV) Aarau eine spezielle Schulwoche statt.

Markus Christen
Merken
Drucken
Teilen
Die Schülerinnen sind mit Handy unterwegs, um ihre Schulstadt besser kennenzulernen.

Die Schülerinnen sind mit Handy unterwegs, um ihre Schulstadt besser kennenzulernen.

Markus Christen

Gerade werden die letzten Renovationsarbeiten an ihrem Pestalozzischulhaus verrichtet, die offizielle Einweihungsfeier wird in rund zwei Monaten über die Bühne gehen. Und da die Bauarbeiten am Schulhaus, die während der letzten drei Jahre durchgeführt wurden, auch für die Schülerschaft eine grosse Herausforderung mit einigen Mühen bedeutete, hat die Schule unter der Leitung von Konrektor Victor Carisch für diese Woche einen Spezialstundenplan ausgearbeitet.

Wenn also eine Gruppe junger Menschen mit gezieltem Gang, forschendem Blick und einem blauen Rucksack ausgerüstet durch die Altstadt steuert, handelt es sich mit grosser Wahrscheinlichkeit um Schülerinnen und Schüler der Handelsschule KV (HKV) Aarau. Die insgesamt rund 70 HKV-Klassen messen sich in einem vielfältigen, unterhaltsamen Wettbewerb. Sie erbringen sportliche Leistungen, stellen ihr malerisches Talent unter Beweis oder reizen beim Karaoke die Stimmlagen ausreizen.

Schliesslich führt ein Handy-gesteuerter Parcours die Schülerschaft in der Stadt Aarau herum. Ein Organisationskomitee hat 36 Posten eingerichtet, bei denen Fragen beantwortet werden müssen. Die Antworten allerdings können nicht mittels einer simplen Google-Anfrage eruiert, sondern müssen vor Ort gefunden werden.

«Beim Parcours geht es einerseits darum, dass die Schüler im Team zusammenarbeiten und so die Kameradschaft pflegen können. Zusätzlich bietet sich den Schülern, die aus dem ganzen Kanton an die HKV kommen, die Möglichkeit, die Stadt Aarau besser kennenzulernen», sagt Berufsschullehrer Hans Stephani.

Die Leitung der HKV Aarau ist glücklich über das renovierte Schulhaus. Eine anstrengende Zeit für alle Beteiligten gehe nun zu Ende, sagt der stellvertretende Rektor Herbert Schlunegger. Die offizielle Einweihung des Pestalozzischulhauses findet am Freitag, 21. November statt. Einen Tag später wird für die Öffentlichkeit ein Tag der offenen Türe veranstaltet.