Airbnb im Aargau (5)

Himmlischer Garten mitten in der Asphaltwüste: Eine Oase in der Hauptstadt

Theo und Hanny Dambach in ihrem Garten. Der Balkon hinter ihnen gehört zu ihrer Wohnung für Touristen und andere Reisende. Bild: mik

Theo und Hanny Dambach in ihrem Garten. Der Balkon hinter ihnen gehört zu ihrer Wohnung für Touristen und andere Reisende. Bild: mik

Mit Velofahrern haben Dambachs Airbnb entdeckt. Heute laden sie Gäste bei sich zu Hause in Aarau ein.

Hinter dem Blumengeschäft von Arx, gleich neben Aaraus Friedhof, versteckt sich zwischen drei Gebäuden ein Garten, für den man Eintritt verlangen könnte. Und das nicht nur wegen der 19 Schildkröten, die frei in ihm herumlaufen dürfen. Er ist das Hobby des pensionierten Ehepaars Theo und Hanny Dambach.

Im Dachstock eines älteren Gebäudes haben sie eine 2½-Zimmer-Wohnung mit Balkon eingerichtet. Zuletzt wohnte in ihr der jüngste Sohn. Just als er auszog und die Wohnung bald leer stand, lasen sie, dass sich aarauinfo in der Stadt mehr Privatunterkünfte wünscht. Vor vier Jahren begann das Verkehrsbüro, ihnen vereinzelt Veloreisende zu vermitteln. Um die Auslastung zu verbessern, schlugen die Söhne bald vor, die Wohnung bei Airbnb anzumelden. Seitdem läuft die Vermietung bestens. «Zu uns kommen viele Ausgewanderte, die in Aarau Freunde und Verwandte besuchen», erzählt Hanny Dambach.

Und jetzt sind gerade Berliner zu Gast, die einmal für eine Weile in Aarau gearbeitet haben. «Die haben jetzt eine Familie!», strahlen Dambachs. Sie mögen ihre Gäste – wenn sich Stammgäste anmelden, freuen sie sich. «Die kommen natürlich nicht wegen uns, sondern wegen der Unterkunft. Trotzdem ist es immer schön, vertraute Gesichter wiederbegrüssen zu dürfen», sagt Theo Dambach. In vier Jahren hatten auch sie mit all ihren Gästen nur eine negative Erfahrung gemacht. «Es erstaunt uns immer noch, dass die Gäste die Wohnung so zurücklassen, als wäre nie jemand da gewesen. Sogar die Handwerker!»

Und Frau Hanny lebte früher in England. Deshalb geniesst sie es jetzt, bei den Gästen ihr Englisch wieder aufbessern zu können: «Das ist mein Vergnügen, das ich aus Airbnb ziehe».

Meistgesehen

Artboard 1