Aarau
Hotelumbau und Mehrfamilienhaus: Baugesuch für die «Kettenbrücke»

Es geht vorwärts in Sachen «Kettenbrücke»: Seit gestern liegen die Baugesuche für den Hotelumbau und das Mehrfamilienhaus auf dem angrenzenden Hammer-Areal öffentlich auf.

Drucken
Teilen
Der Badener Investor Werner Eglin hat mit der «Kettenbrücke» grosse Pläne. (Archiv)

Der Badener Investor Werner Eglin hat mit der «Kettenbrücke» grosse Pläne. (Archiv)

Bauherrschaft ist die Hotel Kettenbrücke AG, für die zwei Badener firmieren, Werner Eglin und Stefan Wetzel. Die beiden Investoren sind zu gleichen Teilen auch an der Blue Gastro AG, der Blue City AG und der Trafo Hotel AG beteiligt. Architekt Stefan Wetzel plant mit seinem Architekturbüro Atelier West Baden das Mehrfamilienhaus. Mit dem Hotelprojekt ist das Aarauer Büro Frei Architekten beauftragt.

Fast wie früher

Wetzel und Eglin rechnen mit Baubeginn im Frühling 2013 und mit der Eröffnung anderthalb bis zwei Jahre später im Sommer 2014. Am Tor zur Altstadt soll ein Viersternehotel entstehen, das dem legendären Haus Ehre macht. Der Zwischentrakt zwischen den markanten Kopfbauten, die das Bild der «Kettenbrücke» prägen, wird abgebrochen und neu gebaut. Hier werden die Gäste an der Réception empfangen. Über der Réception gibt es Konferenzräume, die von Firmen, aber auch für Familienfeiern genutzt werden können. Das Restaurant kommt im Kopfbau zur Aare hin zu liegen, darüber die Küche. Das Hotel bietet 40 Zimmer an.

«Die ‹Kettenbrücke› soll ein attraktiver Ort für Hotelübernachtungen sein, vor allem aber wieder ein Treffpunkt für die Bevölkerung aus Aarau und Umgebung», sagen die Bauherren. Das Hotel wird klassische Firmengäste beherbergen, daneben aber auch ein Ort für private Veranstaltungen sein. Unterschiedlich grosse Säle und vielfältige Gastroangebote sollen die Angebote der Stadt ergänzen. Die bestehenden Gewölbekeller auf der Ebene der Schiffländistrasse werden in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt und vor allem an den Wochenenden genutzt.

Mehrfamilienhaus «Hammer»

Auf der Nachbarparzelle «Hammer» entsteht ein zeitgemässes Mehrfamilienhaus mit insgesamt 12 Eigentumswohnungen. Die Wohnungen mit gehobenem Ausbaustandard sind zwischen 72 und 138 Quadratmeter gross und verfügen über attraktive Aussenräume. Sie werden mit dem Neubau des Hotelbetriebes verbunden, sodass deren Bewohner vom Hotelservice (Küche, Betreuung, Nachtbewachung etc.) profitieren können. (kel)

Aktuelle Nachrichten