Am 3. Mai soll im KIFF Aarau ein ganz besonderes Konzert stattfinden. Es wird zum vierten Mal vom Verein «Rock for Children» organisiert. Ziel ist, Geld für benachteiligte Kinder zu sammeln. Für 45 Franken pro Ticket können die Besucher zu Bands wie AZton, Baba Shrimps oder Nick Mellow tanzen und feiern. «Das Geld, das nach allen Abzügen übrig bleibt, wird an die Krebsliga Aargau gespendet», sagt Vereinspräsidentin Claudia Kandalowski. «Jeder dritte Schweizer erkrankt im Laufe seines Lebens an Krebs. Im Aargau gibt es 4000 neu gestellte Diagnosen pro Jahr. Darunter leiden vor allem die Kinder. Entweder sind sie selbst an Krebs erkrankt oder ihre Eltern.»

Das Konzert «Rock for Children» hat 2011 zum ersten Mal stattgefunden. In diesem Jahr wurde neu eine Crowdfunding-Aktion auf www.lokalhelden.ch gestartet. Bis Ende März sollen hier mindestens 5000 Franken zusammenkommen. Bis jetzt wurden rund 2500 Franken gespendet. «Wir wollen die Leute mit dem Crowdfunding darauf aufmerksam machen, dass man nicht gleich hunderte Franken spenden muss», sagt Kandalowski. Mit dem gesammelten Geld sollen von Krebs betroffene Familien unterstützt werden, beispielsweise mit einem Wochenendausflug oder zusätzlicher Betreuung für die Kinder. (ngü)