Am 19. Mai müssen die Erlinsbacher gleich zwei neue Gemeinderatsmitglieder wählen. Wie die Gemeindekanzlei am Dienstag bekannt gab, hat Bruno Zimmermann (FDP, 39) seinen Rücktritt erklärt. Das kantonale Departement des Innern hat die Demission genehmigt. Er bleibt im Amt bis zum Ersatz.

Zimmermann ist erst seit einem Jahr im Amt (1.1.18) und betreut im Gemeinderat die Ressorts Gesundheit, Jugend, Familie, Alter und Energie. «Grund für den Rücktritt ist, dass für ihn das Milizamt als Gemeinderat und seine berufliche Tätigkeit zeitlich nicht zu vereinbaren sind», teilt die Gemeinde mit. Zimmermann, Physiker (ETH), arbeitet als Leiter Abteilung Kernbrennstoff beim Kernkraftwerk Gösgen. Ausserdem ist er im Vorstand der FDP Erlinsbach.

Auch SVP-Gemeinderat geht

Erst vor gut einem Monat hat die Gemeinde Erlinsbach bekannt gegeben, dass Vizeammann Roberto Heller demissioniert hat – «aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen». Er war seit 2008 Mitglied des Gemeinderats, seit 1.1.18 Vizeammann und betreute die Ressorts Schule und Soziales.

Demnach verbleiben im Erlinsbacher Gemeinderat noch Gemeindepräsidentin Monika Schenker (CVP), Heinz Pfluger (parteilos) und Eduard Bircher (SVP). Bislang haben noch keine Ortsparteien Kandidierende für die Nachfolge der zwei nun vakanten Sitze angemeldet; auch noch nicht für das neu zu besetzende Vizeammann-Amt. Die offizielle Ausschreibung ist noch nicht erfolgt. (nro)