Aarau

Jeansladen in Flammen: Bei der Besitzerin brannte es bereits einmal

Jeansladen in Flammen: War es Brandstiftung?

Jeansladen in Flammen: War es Brandstiftung?

Seit mehreren Tagen sitzt die Besitzerin eines Aarauer Jeansgeschäfts in U-Haft. Jetzt zeigt sich: Bei ihr brannte es schon einmal.

Als es am letzten Donnerstag im Jeansladen Alfieri Shop in Aarau brennt, ist für die Polizei schnell klar, dass Brandstiftung als Ursache im Vordergrund steht. In Verdacht stehen die Besitzer, eine 44-jährige Italienerin und ein 32-jähriger Landsmann.

Für beide wurde je ein Monat Untersuchungshaft beantragt und gewährt, wie Fiona Strebel, Mediensprecherin der Staatsanwaltschaft, gegenüber TeleM1 sagt. Dies wegen Verdunkelungsgefahr.

Bei der Ladenbesitzerin brannte es nicht zum ersten Mal: 2015 hatte sie ihr Warenlager in Villmergen im ehemaligen Restaurant Frohheim. Damals war aber ein Akku schuld, der Feuer fing, wie der Besitzer bestätigt. 

Der Mann der Besitzerin arbeitet in der Versicherungsbranche und bestätigt gegenüber TeleM1, dass seine Frau in U-Haft sitzt. Zum Fall will er aber keine Stellung nehmen. Für die beiden gilt die Unschuldsvermutung.

Meistgesehen

Artboard 1