Buchs

Knappes Ja für neue Brücke über die Suhre

Schulhaus Suhrenmatte in Buchs

Schulhaus Suhrenmatte in Buchs

Die reiche Traktandenfracht liess die gestrige Einwohnerratssitzung zu einer längeren Übung werden. Diskussionsstoff gab es genug.

 Es war dies die erste Sitzung von Herbert Mayrhofer als Einwohnerratspräsident. Bei einem Gesamtumsatz von 31,6 Mio. Franken schliesst die Rechnung 2011 mit einem Ertragsüberschuss von 4,6 Mio. Franken ab. Die Nettoinvestitionen erreichten mit 3,1 Mio. Franken nur die Hälfte der Budgetprognose.

Bei der Schulanlage Suhrenmatte muss die Brücke über die Suhre ersetzt werden. Die Notwendigkeit war unbestritten. Dennoch gab das 356 000 Franken teure Projekt zu Diskussionen Anlass. Das Abstimmungspatt entschied Präsident Mayrhofer zugunsten des gemeinderätlichen Antrags. Die neue Brücke, die vor allem der Schuljugend dient, kann somit gebaut werden.
Keine Zweifel bestanden im Einwohnerrat darüber, dass die Gründung einer Aktiengesellschaft für das Alterszentrum Suhrhard eine finanziell und organisatorisch tragfähige Lösung darstellt. (Kel)

Meistgesehen

Artboard 1