Yoga-Wochenende

Männer, Senioren oder Kinder: In Aarau können alle während drei Tagen zum Yogi werden

Fünf von zehn Yogalehrern, die bei den ersten Yoga-Tagen Aarau unterrichten: Chantal Koenig, Nadja Nickelsen, Sevil Sülgün, Natascha Schaad und David Scherwey (v.l.).

Fünf von zehn Yogalehrern, die bei den ersten Yoga-Tagen Aarau unterrichten: Chantal Koenig, Nadja Nickelsen, Sevil Sülgün, Natascha Schaad und David Scherwey (v.l.).

Im September finden erstmals Yoga-Tage statt. Die Kurse sind sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet, sagt Initiator David Scherwey.

Die Idee ist nicht, dass man sich nach diesem Event bereits mit den Zehen am Kopf kratzen kann. Noch wird sich an den Yoga-Tagen Aarau der Anfänger beim Schnupperkurs unter einem Haufen hart gesottener Yogis wiederfinden. «Wir wollten ein Yoga-Wochenende für ganz Aarau machen, nicht nur für die Yoga-Elite», sagt Initiator David Scherwey, der in Rupperswil unterrichtet.

Schutzkonzept ist entworfen

Die drei von Aarau Info mitorganisierten Yoga-Tage vom 11. bis 13. September decken denn auch von Kennenlernen-Yoga übers Senioren-Yoga und die Männer-Yogastunde bis zum Kids-Yoga eine breite Palette ab, in der sowohl der Schnupperer als auch die Eingefleischte etwas finden sollte. Die Kurse werden von insgesamt zwölf Yoga-Lehrern aus Aarau und Umgebung durchgeführt. An den Abenden steht ein indisches Konzert (Freitag) und ein Podiumsgespräch (Samstag) auf dem Programm.

Ursprünglich hätten Interessierte die Kurse spontan und ohne Voranmeldung besuchen sollen. Da dies wegen Corona nicht geht, müssen die Tickets à 10 Franken über yoga-tage-aarau.ch gekauft werden. Für die Markthalle, in der die Kurse stattfinden, wurde ein Schutzkonzept entworfen. Sollten die Yoga-Tage abgesagt werden, so werden alle Ticketpreise rückerstattet.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1