Rohr

Mehrere Anläufe versandeten – nun soll eine Tagesschule entstehen

Kindergarten und Tagesstrukturen in Rohr: das derzeit neuste Betreuungsangebot in Aarau.

Kindergarten und Tagesstrukturen in Rohr: das derzeit neuste Betreuungsangebot in Aarau.

Die Tagesstrukturen im Gebiet der Kreisschule werden neu organisiert. Wie, ist noch offen. Einer der Vorschläge ist die Einführung einer Tagesschule für Kindergarten- und Primarschulkinder.

Schon vor 30 Jahren war in Aarau die Frage aufgekommen, ob eine öffentliche Tagesschule eingerichtet werden soll. Geklappt hat es bisher aber nie, was auch daran lag, dass der politische Wille nicht vorhanden war. Mehrere Anläufe versandeten. Währenddessen hat Baden – sozusagen die innerkantonale Konkurrenz – schon 1998 eine Tagesschule eingerichtet und führt seit einigen Wochen nun auch den ersten Tageskindergarten im Kanton.

Nun kommt Aarau doch noch in die Gänge. Angestossen durch Postulate in den Kreisschul-Gemeinden Aarau und Buchs läuft derzeit die «Neuorganisation Tagesstrukturen», wo eine Fachgruppe verschiedene Varianten der künftigen schulischen und ausserschulischen Kinderbetreuung skizziert und bereits zweimal an einem «Grossgruppenanlass» im Plenum diskutiert hat.

Von 7 bis 18 Uhr geöffnet

Nun macht die Fachgruppe ihre Vorschläge öffentlich. Einer davon: die Einführung einer Tagesschule für Kindergarten- und Primarschulkinder. Die Tagesschule wäre auf jeden Fall freiwillig und soll an einem der bestehenden Schulstandorte auf dem Kreisschulgebiet eingerichtet werden.

«Der Vorschlag sieht vor, dass die Kinder von 8 bis 16 Uhr anwesend sein müssen», schreiben Aarau, Buchs und die Kreisschule in einer gemeinsamen Mitteilung. Ausgenommen sei der Mittwochnachmittag. Die Tagesschule soll von 7 bis 18 Uhr geöffnet sein. «Die für die Schülerinnen und Schüler der Tagesschule verbindlichen Zeiten ausserhalb des eigentlichen Schulunterrichts werden ideal ins Konzept einbezogen.»

Unterschiedliche pädagogische Konzepte

Da nicht alle Eltern eine so umfassende externe Betreuung wünschen werden, wie sie eine Tagesschule bietet, wird es auch künftig modulare Tagesstrukturen (Kinderhort) geben, die Betreuung nach den individuellen Bedürfnissen der Familie anbietet. Die Frage ist, ob diese Kinderhorte wie bisher bewusst von der Schule getrennt sind und durch private Trägerschaften – etwa Vereine – organisiert werden, oder ob man sie viel näher zusammenbringt.

In der Medienmitteilung heisst es: «Bei der Variante der bewussten Verschmelzung zwischen Schule und Hort soll die Betreuung der Kreisschule Aarau-Buchs übertragen werden. Die Betreuung untersteht der Schulleitung des jeweiligen Standorts. Die Schule und Betreuung verfügen über ein gemeinsames Leitbild, jedoch über zwei unterschiedliche pädagogische Konzepte. Idealerweise befinden sich Schule und Betreuung auf dem gleichen Areal. Ein Austausch zwischen Schule und Betreuung über die Kinder findet statt.»

Es wird wahrscheinlich eine Volksabstimmung geben

Welche dieser Varianten umgesetzt wird, ist noch völlig offen. Was passiert mit den privaten Hort-Trägerschaften, wenn beschlossen wird, Schule und Hort näher zusammenzuführen? «Das lässt sich heute noch nicht sagen», so die zuständige Aarauer Stadträtin Franziska Graf. «Aber die Trägergesellschaften sind eng in den Neuorganisationsprozess eingebunden. Wir sind sehr dankbar für ihre Arbeit und möchten sie nicht vor den Kopf stossen. Gemeinsam werden wir eine Lösung finden.»

Die ausgearbeiteten Varianten sollen bis Mitte 2021 vorliegen. «Danach werden sie den politischen Gremien zum Umsetzungsentscheid vorgelegt», heisst es in der Medienmitteilung der Stadt. Aufgrund der zu erwartenden finanziellen Auswirkungen dürfte es nicht nur Abstimmungen in den beiden Einwohnerräten und dem Kreisschulrat brauchen, sondern auch eine Volksabstimmung.

Auf wann könnte man denn mit der Einführung einer Tagesschule rechnen? Franziska Graf will sich nicht auf die Äste hinaus lassen mit einer zeitlichen Prognose. «Wann ein Entscheid fällt und wann dieser umgesetzt werden kann, hängt unter anderem davon ab, wie sehr das Thema bei den politischen Entscheidungsträgern priorisiert wird», sagt sie. Ginge es nur nach ihr, würde die Neuregelung der Tagesstrukturen zügig vorangetrieben.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1