Küttigen

Mit bis zu 133km/h über Staffelegg: Polizei nimmt drei Lenkern den Ausweis gleich ab

Die Polizei führte am Freitag eine Tempokontrolle durch. (Archiv)

Die Polizei führte am Freitag eine Tempokontrolle durch. (Archiv)

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle an der Staffelegg waren elf Lenker viel zu schnell unterwegs. Drei mussten den Führerausweis auf der Stelle abgeben.

Die Kantonspolizei Aargau setzte ihr Lasermessgerät am Freitag vom späten Vormittag bis in den Nachmittag hinein auf der Staffeleggstrasse bei Küttigen ein. Auf dieser Ausserortsstrecke gilt die übliche Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h.

Mit dem ausschliesslichen Fokus auf grobe Verkehrsdelikte stoppte die Kantonspolizei sieben Automobilisten und vier Motorradfahrer. «Mit 133 km/h am schnellsten unterwegs war ein Töfffahrer, der nach der Verzeigung seinen Führerausweis vor Ort abgeben musste», teilt die Kantonspolizei mit. Gleich erging es zwei Automobilisten, die mit 122 und 129 km/h gemessen worden waren.

Einstweilen weiterfahren durften fünf Autofahrer und drei Motorradfahrer, welche die Polizei mit Geschwindigkeiten zwischen 115 und 119 km/h erfasst hatte. Auch sie müssen mit dem Führerausweisentzug durch das Strassenverkehrsamt rechnen. (kpa)

Die Polizeibilder vom Mai:

Meistgesehen

Artboard 1