Aarau

Neues Stadion: Bauherrin HRS präsentiert bald den Hochhaus-Plan – schafft sie rechtzeitig den Spatenstich?

Plan B für das neue FC-Aarau-Stadion im Torfeld Süd - neu beinhaltet das Projekt drei grosse Hochhäuser

Plan B für das neue FC-Aarau-Stadion im Torfeld Süd - neu beinhaltet das Projekt drei grosse Hochhäuser

In 156 Tagen muss der Spatenstich für das neue Aarauer Stadion im Torfeld Süd erfolgt sein. Und der Stadtrat ist zuversichtlich.

«Das Stadion steht noch nicht, aber es kommt», sagte gestern Lukas Pfisterer, Vorsteher Ressort Hochbau, an der Medienkonferenz zu den Zielen der vergangenen Legislatur.

Das Stadion taucht in den Zielen zwar nicht auf, dürfte Pfisterer aber doch wesentlich beschäftigt haben. Woher Pfisterer seine Zuversicht nimmt, sagte er nicht, er wies aber darauf hin, dass die Bauherrin HRS bald «den Projektstand präsentieren wird». Dabei geht es vorab um die Testplanung für die Hochhäuser, mit denen das Stadion beim Wegfall der unlukrativen Mantelnutzung querfinanziert werden soll («Plan B»). Namhafte Architekturbüros hätten sich an den Planungsarbeiten beteiligt. Wann genau die HRS ihre Projektstudien zeigen wird, ist noch offen.

Schon 727 000 Franken

Derweil sammelt die Organisation meinstadion.ch weiter Spenden. Bis Ende Dezember will man die erste Million (von 4 Millionen Franken) beisammen haben. Man scheint auf Kurs zu sein: Gestern war auf der Website der Spendenstand vom Freitag publiziert, der bei rund 727 000 Franken lag.

Meistgesehen

Artboard 1