Unterentfelden

Rechnung 2019 ist fast eine Million im Plus

Unterentfelden schloss seine Rechnung 2019 mit einem guten Ergebnis ab.

Unterentfelden schloss seine Rechnung 2019 mit einem guten Ergebnis ab.

Dank eines Ertragsüberschusses von 924'300 Franken kann das Eigenkapital aufgestockt werden.

Der Unterentfelder Gemeinderat hatte im Budget 2019 ein bescheidenes Plus von rund 46'000 Franken vorgesehen. Diese Erwartung wurde nun um 878'000 Franken übertroffen. Schon im 2018 hatte ein Überschuss von 1,267 Mio. Franken resultiert. 

Für das erneut gute Ergebnis verantwortlich sind unter anderem Mehreinnahmen von gesamthaft 270'000 Franken bei den Steuern, wobei die Steuern der natürlichen personen um 66'000 Franken unter Budget lagen, jedoch die Steuergelder bei den Aktiensteuern (+69'000), den Quellensteuern (+222'000) und bei den Grundstückgewinnsteuern (+33'000) deutlich besser sprudelten als budgetiert.

Weniger ausgegeben als geplant hat man bei der Kreisschule Entfelden (-318'000), bei den Gemeindestrassen (-78'000) und bei den Planungskosten für die Raumordnung. Mehraufwendungen gab es im Bereich der Pflegekostenfinanzierung (80'000 Franken). 

Die Investitionsausgaben beliefen sich auf 1,02 Mio. Franken für Schule, Kunstrasen, Badi-Sanierung, Sanierung des Korndwegs und ein neues Kommunalfahrzeug. (nro)

Meistgesehen

Artboard 1