Aarau

Telli und Rohr erhalten versuchsweise bessere Bus-Anbindung

Der Bus der Linie 2 fährt probeweise häufiger zwischen Bahnhof und Telli/Rohr

Der Bus der Linie 2 fährt probeweise häufiger zwischen Bahnhof und Telli/Rohr

Schon am Montag startet in Aarau ein dreimonatiger Test-Betrieb, bei dem abends alle 15 Minuten ein BBA-Bus nach Rohr fährt.

Die Aarauer Quartiere Telli und Rohr erhalten probeweise bessere Bus-Verbindungen (Linie 2). Das hat die Stadtverwaltung am Freitag bekannt gegeben. Konkret wird von Montag bis Samstag der Viertelstundentakt zwischen dem Aarauer Bahnhof und Rohr, der bisher um 21 Uhr endet, bis 23 Uhr verlängert. Danach fahren die Busse wie bisher im Halbstundentakt bis Betriebsschluss. Nicht betroffen ist der Rest der Linie 2 (Aarau Bahnhof-Erlinsbach).

Attraktivität der Stadt fördern

«Die Verdichtung des Busangebots soll die Attraktivität der Stadt fördern sowie die Anschlüsse an den Fern- und Regionalverkehr verbessern», schreibt die Stadt in ihrer Mitteilung. Die Änderungen werden bereits ab kommendem Montag umgesetzt.

Der Versuchsbetrieb dauert bis zum 3. April. «Eine Verlängerung ist denkbar», sagt Werner Schib gegenüber der AZ. Der Vizestadtpräsident ist Verkehrsminister und in dieser Funktion auch Verwaltungsrat-Vizepräsident der Busbetrieb Aarau AG (BBA).

Das Angebot für eine versuchsweise Erhöhung der Busfrequenz auf der Linie 2 sei dem Stadtrat von der BBA gemacht worden – und zwar erst vor wenigen Wochen, sagt Schib. «Da die gesamte Strecke auf Aarauer Boden liegt, war der Entscheidungsprozess relativ kurz.»

Die Stadt zahlt den Testbetrieb selber

Die zusätzlichen Fahrten muss die Stadt Aarau bezahlen. Der dreimonatige Testbetrieb kostet 13'000 Franken. Normalerweise verlangt der Kanton eine dreijährige Pilotphase, bevor er eine Angebotserweiterung definitiv genehmigt und dann auch die Finanzierung übernimmt. «Wenn das Angebot gut genutzt wird, werden wir mit dem Kanton besprechen, inwieweit hier eine kürzere Pilotphase möglich ist», sagt Schib.

Die Quartiere Telli und Rohr haben gemeinsam rund 7000 Einwohner. Alleine in den «Staumauern» leben rund 2500 Menschen. Der Quartierverein Telli, der schon lange bessere öV-Anbindungen fordert, zeigte sich gestern auf Facebook erfreut über die «sehr schönen Nachrichten» aus dem Rathaus.

Auch auf anderen BBA-Linien sind in den letzten Jahren Rufe nach einer Taktverdichtung oder zusätzlichen Verbindungen laut geworden. Etwa für eine Direktverbindung Rohr–Buchs oder den Viertelstundentakt in Richtung Spital sowie ins Damm-Quartier. Abklärungen laufen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1