Erlinsbach

Trotz vielen Bauarbeiten: Klinik Barmelweid macht erneut soliden Gewinn

Nach den grossen Bauarbeiten auf der Barmelweid wird nun die Umgebung wieder hergerichtet.

Im Zusammenhang mit dem Neubau des Bettenhauses wurde auf der Barmelweid auch die ganze Umgebung neu gestaltet.

Nach den grossen Bauarbeiten auf der Barmelweid wird nun die Umgebung wieder hergerichtet.

Der Jahresgewinn fiel gegenüber dem Vorjahr 300'000 Franken tiefer aus.

Die Klinik Barmelweid (neu 680 Mitarbeitende) hatte im 2019 enorme Änderungen in den Infrastruktur zu bewältigen: Das neue Bettenhaus A wurde fertiggestellt und in Betrieb genommen, das Haus B renoviert und an die Bedürfnisse der Psychosomatischen Medizin und der Psychotherapie angepasst und im Haus C wurden neue Räume für die Schlafmedizin geschaffen - es ist nun das grösste schlafmedizinische Zentrum der Schweiz. Gleichzeitig fanden umfangreiche Umgebungsarbeiten statt.

"Mit neu rund 280 Betten gehört die Klinik Barmelweid zu denjenigen Spitälern, die für ein erfolgreiches Bestehen im Gesundheitsmarkt eine optimale Betriebsgösse aufweisen", teilt die Klinik in ihrem Jahresbericht mit. Das widerspiegegle sich in der Auslastung wie auch im betrieblichen Erfolg: "Mit 75'354 Pflegetagen (Vorjahr 69'670) und einer Auslastung von 95,8 Prozent hat die Klinik Barmelweid trotz der Zusatzbelastungen mit dem Bezug der neuen Räumlichkeiten und dem Ausbau des Bettenangebots ein sehr gutes Ergebnis erreicht. Der Jahresgewinn fiel mit 3,2 Mio. Franken gegenüber dem Vorjahr mit 3,5 Mio. Franken nur unwesentlich geringer aus."

Derzeit rüste sich die Klinik "bestmöglich" für die Coronavirus-Pandemie, unter anderem treffe sich eine eigene Task Force täglich, um Massnahmen besprechen, heisst es weiter in der Mitteilung. "Die Klinik steht in engem Kontakt zu den Kantonsspitälern und zu den Verantwortlichen des Kantons Aargau und ist bereit, auch Covid-19 infizierte Patientinnen und Patienten aufzunehmen." (az/nro)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1