Aarau

Überfall auf Velofahrerin: Täter noch frei - aber es gibt einen Hinweis

Der Überfall hat sich am Philosophenweg ereignet.

Der Überfall hat sich am Philosophenweg ereignet.

An einer unübersichtlichen Stelle entlang des Philosophenwegs wurde am Wochenende eine Velofahrerin überfallen. Noch laufen die Täter frei herum.

Am Freitagabend, kurz vor Mitternacht überfielen drei Unbekannte in Aarau eine Frau. Sie fuhr mit ihrem Velo auf dem Philosophenweg Richtung Telli, als sie die Täter etwa auf Höhe der Einmündung Aumattweg zum Anhalten zwangen. An dieser Stelle ist der offizielle Veloweg entlang des Aareufers nicht nur schlecht beleuchtet, sondern auch unübersichtlich: Auf der einen Seite liegt die Aare samt Gebüsch, auf der anderen Seite befinden sich zahlreiche Hecken, Gartenmäuerchen und Einmündungen. Es ist ein Leichtes, einem Spaziergänger oder Velofahrer aufzulauern.

Das ist offenbar auch der 45-jährigen Velofahrerin passiert. Die Täter raubten ihr Handy und Schlüsselbund, anschliessend flohen sie. Trotz umgehend eingeleiteter Fahndung konnten Sie bisher nicht gefunden werden. Aber: "Es ist inzwischen ein Hinweis eingegangen, dem Kantonspolizei und Staatsanwaltschaft nun nachgehen", sagt Fiona Strebel, Sprecherin der Aargauer Staatsanwaltschaft.

Einer der Täter soll zwischen 16 und 22 Jahren alt und zirka 160 Zentimeter gross sein. Er trug einen schwarzen Kapuzenpullover und trug einen Rucksack und sprach Schweizerdeutsch. Einer anderer Täter war dunkelhäutig und trug Rasta-Haare. Die Kantonspolizei, Fahndung West in Buchs (Tel. 062 835 80 20), nimmt weiterhin Hinweise zu den drei Männern entgegen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1