Bahnhof Aarau
Warum mussten die beiden Afghanen sterben? Das sagt ein Freund der Opfer zum Unfall-Drama

Noch immer ist nicht gänzlich geklärt, warum die beiden Asylbewerber am Donnerstagabend beim Bahnhof Aarau einen Zaun überstiegen und auf die Geleise rannten, ehe sie von einem Güterzug erfasst und getötet wurde. Tele M1 hat mit einem Kollegen der beiden Todesopfer gesprochen.

Drucken

Bismillah Mohsini hat die beiden Afghanen, die gestern am Aarauer Bahnhof auf tragische Weise ums Leben gekommen sind, gut gekannt. Doch wie die Polizei hat auch er keine schnelle Antwort parat, warum Mona und Iftikhar – so die Namen der beiden getöteten Flüchtlinge – über den Zaun bei den Geleisen geklettert sind.

Mohsini, der vor allem mit dem Älteren der beiden Unfallopfer gut befreundet war, sagt nur so viel: «Er war der beste Junge. Er hatte so ein grosses Herz. Es tut mit leid für seine Familie.»

Laut der Kantonspolizei Aargau haben sich die beiden Männer am Donnerstagabend beim Mediapark-Gebäude neben dem Bahnhof aufgehalten. Dort sind sie schliesslich über den Schutzzaun geklettert und sogleich in einen Güterzug, der auf der Durchfahrt durch den Bahnhof war, gerannt. Die beiden 18- und 21-jährigen Afghanen waren sofort tot.

Bei Rettungsversuch vom Zug erfasst?

Für die Polizei ist klar, dass es sich um einen Unfall und nicht etwa um ein Delikt oder einen Suizid handle. Gegenüber dem Regionalsender Tele M1 erklärt Mediensprecher Bernhard Graser: «Die beiden hatten irgendeinen Streit. Dies muss sie bewogen haben, sich trotz der Gefahr in den Gefahrenbereich zu begeben.»

Bismillah Mohsini bleibt von seinem verstorbenen Kollegen nur ein Feuerzeug. Er kann sich nicht erklären, warum sich die beiden Männer gestritten haben. Für ihn muss es sich um ein Missverständnis gehandelt haben. Er ist sicher: «Der eine wollte dem anderen helfen, ihn vom Geleis ziehen. Als er ihn festhielt, kam der Zug und erfasste beide.» (luk)

Bilder von der Unfallstelle am Aarauer Bahnhof:

Im Sommer 2019 kam es zu einem tödlichen Unfall am Bahnhof Aarau: Zwei Männer hielten sich zusammen mit Landsleuten beim Mediapark-Gebäude östlich des Bahnhofs auf.
10 Bilder
Sie überstiegen den Zaun zu den Geleisen...
... und wurden von einem Güterzug erfasst, der ohne Halt durch den Bahnhof Aarau fuhr.
Beide Männer verstarben beim Unglück.
Die genauen Umstände des Unfalls sind noch unklar.
Jede Hilfe kam zu spät: Die beiden jungen Männer verstarben nach dem Personenunfall am Bahnhof Aarau. (Archivbild)
Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau eröffnete eine Untersuchung.
Die Geleise beim Bahnhof Aarau auf der Höhe des Mediapark-Gebäude ...
... an der Ostseite des Aarauer Bahnhofs.
Das ist der Mediapark, gleich neben dem Bahnhof Aarau sowie am Kreuzplatz gelegen. (Archiv)

Im Sommer 2019 kam es zu einem tödlichen Unfall am Bahnhof Aarau: Zwei Männer hielten sich zusammen mit Landsleuten beim Mediapark-Gebäude östlich des Bahnhofs auf.

AZ/smo

Aktuelle Nachrichten