Fussball
Wird ein Aargauer Referee zum «Schiedsrichter des Jahres»?

In einem Online-Voting des Schweizerischen Fussballverbands können die Teilnehmer den besten Schweizer Schiedsrichter wählen. Einer von drei Nominierten ist der Aargauer Referee Daniel Wermelinger, der am 16. Mai den Cup-Final pfeift.

Drucken
Attestiert sich selber eine hohe emotionale Intelligenz: Schiri Dani Wermelinger in Aktion (Archiv)
7 Bilder
Der Aarauer Schiri muss sich von den Spieler allerlei anhören (im Bild: Hakan Yakin vom FC Luzern)
Der Aarauer Dani Wermelinger in Aktion
Eben noch im Tessin am Schiedsrichter-Kurs, heute wieder in Aarau zum Interview: Dani Wermelinger (rechts) mit Schiri-Kollegen in Tenero
Die Schiris halten sich fit...
... bei ausgelassener Stimmung.
Im Büro: Wermelinger arbeitet für den Kanton Aargau

Attestiert sich selber eine hohe emotionale Intelligenz: Schiri Dani Wermelinger in Aktion (Archiv)

Chris Iseli

Der Aargauer Daniel Wermelinger könnte an der 15. Nacht des Schweizer Fussballs als «Schiedsrichter des Jahres» ausgezeichnet werden. Wermelinger (41) ist - neben dem Tessiner Sascha Kever und dem Genfer Stephan Studer - von einer 50-köpfigen, aus Medienschaffenden sowie Trainerinnen und Trainern bestehende Jury für den Preis nominiert worden.

Welcher der drei Referees schliesslich den Zuschlag erhält, entscheidet sich in einem Online-Voting, das nun auf der Internetseite des Schweizerischen Fussbalverbands (SFV) aufgeschaltet wurde. Die Wahl läuft nach noch bis zum Sonntag, dem 26. Mai 2012.

Insgesamt neun Kategorien

Neben dem Schiedrichter des Jahres können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Wahl die Gewinner in acht weiteren Kategorien - unter anderem «Tor des Jahres», «Trainer des Jahres», und «Schweizer Cup Team of the Year» - bestimmen.

Die Resultate des Votings werden am 28. Mai 2012 im Rahmen der 15. Nacht des Schweizer Fussballs im Stade de Suisse von Bern bekanntgegeben. Dort werden die Preisträgerinnen und Preisträger mit einem «exklusiven Award» ausgezeichnet, wie es beim SFV heisst.

Daniel Wermelinger hat vor der Preisverleihung noch einen weiteren wichtigen Termin zu absolvieren: Am 16. Mai 2012 pfeift er den Cup-Final zwsichen dem FC Luzern und dem FC Basel. Der az sagte Wermelinger kürzlich, er habe 25 Jahre auf diesen Moment hingearbeitet. (bau)

Aktuelle Nachrichten