Aarau/Spreitenbach
Süsswarenladen Lolipop Konkurs: Zwei Filialen im Aargau geschlossen

Der Süssigkeiten-Ladenkette Lolipop ist pleite, die Firma befindet sich in Liquidation. Die Filialen in Aarau und in Spreitenbach sind geschlossen.

Drucken
Teilen
Die Lolipop-Kette ist pleite. Sie hatte auch eine Filiale im Bahnhof Aarau (Bild).

Die Lolipop-Kette ist pleite. Sie hatte auch eine Filiale im Bahnhof Aarau (Bild).

Valérie Jost

Als am Montag die Läden im Aargau wieder öffneten, blieben sie geschlossen: Die beiden Filialen der Süssigkeiten-Ladenkette Lolipop in Aarau und im Shoppi-Tivoli in Spreitenbach. Der Grund: Die Läden sind pleite.

Die Filialen in Aarau und in Spreitenbach wurden von den zuständigen Konkursämtern Oberentfelden und Baden aufgrund eines Rechtshilfegesuchs des Konkursamts Schlieren geschlossen, heisst es auf Anfrage. Das Konkursverfahren betrifft die Lolox AG mit Sitz in Schlieren. Gemäss dem Online-Handelsregister Moneyhouse befindet sie sich in Liquidation. Die Website des Shops ist nicht erreichbar.

In den besten Zeiten betrieb die Lolox AG schweizweit rund 40 Filialen. Doch bereits in der Vergangenheit sorgte die Firma für negative Schlagzeilen. So streikten im September 2018 Mitarbeiter verschiedener Filialen und forderten bessere Arbeitsbedingungen.

Aktuelle Nachrichten