Anton Schmid
Nach Entlassung von Robert Rhiner: Kantonsspital Aarau hat neuen CEO

Anton Schmid aus Gipf-Oberfrick wird neuer CEO des Kantonsspitals Aarau. Der 56-Jährige wird die Stelle im nächsten März antreten.

Drucken
Teilen
Anton Schmid ist verheiratet, Vater von zwei Kindern und wohnt in Gipf-Oberfrick.

Anton Schmid ist verheiratet, Vater von zwei Kindern und wohnt in Gipf-Oberfrick.

zVg

Anfangs Juni wurde bekannt, dass CEO Robert Rhiner keine Zukunft mehr hat am KSA. Nun hat der Verwaltungsrat der Kantonsspital Aarau AG einen neuen CEO gewählt: Der 56-jährige Anton Schmid sei ein fundierter Kenner des regionalen Gesundheitswesens mit langjähriger Führungserfahrung im Spitalbereich, heisst es in einer Mitteilung. Schmid leitet seit sechseinhalb Jahren das Spital Emmental. Zuvor arbeitete er unter anderem als Leiter Betriebswirtschaft und Infrastruktur im Kantonsspital Baden, wo er auch Mitglied in der Spitalleitung war, und als Leiter Finanzierung und Steuerung im Departement Gesundheit und Soziales des Kantons Aargau.

«Mit Anton Schmid gewinnt das Kantonsspital Aarau, als siebtgrösstes Spital der Schweiz, einen umsetzungsstarken, innovativen und basisnahen CEO, welcher gewillt ist, die bereits in Gang gesetzte Erneuerungsphase im KSA aktiv, erfolgreich und langfristig auszugestalten – dies mit wirtschaftlichem Augenmass und in enger Zusammenarbeit mit dem engagierten Kader und den Mitarbeitenden der KSA-Gruppe. Anton Schmid ist mit seiner langjähren Erfahrung, seinen menschlichen und fachlichen Kompetenzen bestens gerüstet für diese anspruchsvolle Aufgabe» lässt sich Verwaltungsratspräsident Peter Suter in der Mitteilung zitieren.

Schmid wird seine neue Funktion im März 2022 antreten. Bis dahin liegt die operative Führung in der Verantwortung von Sergio Baumann, der nach der Entlassung von Robert Rhiner interimistisch übernommen hatte.

Aktuelle Nachrichten