Ehrendingen
10-jähriges Schulhaus Brühl erhält neue Schulzimmer

Es wird dringend mehr Platz benötigt: Für 2,35 Millionen Franken wird deshalb das rote Gebäude der Schule Brühl in Ehrendingen erweitert. Hier sollen die Kindergärtler und Primarschüler ab dem Schuljahr 2013/2014 unterrichtet werden.

Pirmin Kramer
Merken
Drucken
Teilen
Schulkinder graben Löcher und eröffnen die Bauarbeiten.

Schulkinder graben Löcher und eröffnen die Bauarbeiten.

PKR

An der Gemeindeversammlung im Winter 2011 haben die Stimmbürger beschlossen, die Schulhäuser für 5,95 Millionen Franken zu renovieren und auszubauen. «Wir sind in unseren Schulen dringend auf mehr Platz angewiesen», sagte Vizeammann Hans Hitz. Zusätzliche Schulzimmer werden nun beim Schulhaus Brühl gebaut: Am Donnerstag fand der Spatenstich für den Erweiterungsbau statt.

Schulhaus zehn Jahre alt

Erbaut wurde das Schulhaus vor zehn Jahren; bereits damals war vorgesehen, dass es eines Tages erweitert werden soll. «In den kommenden Monaten werden wir das Gebäude um einen Drittel verlängern», erklärt Christoph Kaech, Architekt bei der Firma Fugazza Steinmann Partner. «Wir übernehmen den Stil des bestehenden Gebäudes, die Architektur bleibt gleich.» Ändern könnte die Farbe der Fassade – die roten Platten gibt es in diesen Farben nicht mehr.

Der neue Gebäudeteil wird im Untergeschoss einen Schulraum mit rund 80 Quadratmetern Fläche enthalten. Zudem werden zwei zusätzliche Mehrzweckräume mit 18 und 40 Quadratmetern Fläche erstellt. Ebenfalls im Untergeschoss werden je zwei Klassenzimmer gebaut, daneben eine WC-Anlage errichtet.

Auch das bestehende Gebäude wird in den nächsten Monaten verändert: Ein Lift wird eingebaut – dies gewährleistet die behindertengerechte Nutzung.

«Unser Raumkonzept sieht vor, dass hier vom Kindergarten bis und mit der 2. Klasse unterrichtet wird», sagt Hans Hitz, im Ehrendinger Gemeinderat zuständig für das Ressort Schule. Läuft alles nach Plan, werden die neuen Räume ab dem Schuljahr 2013/2014 bezugsbereit sein.