Baden

130 Schüler aus der ganzen Welt zügeln in ein brandneues Schulhaus

Im neuen Schulhaus der Zurich International School sind die ersten Schüler eingezogen.

Im neuen Schulhaus der Zurich International School sind die ersten Schüler eingezogen.

Heute eröffnete Geri Müller das neue Schulhaus der Zurich International School (ZIS). 130 Schüler aus über 50 Nationen drücken fortan im Badener Lindenareal die Schulbank.

15 Monate Bauzeit, 5500 Quadratmeter Fläche und 50 Nationalitäten: Das ist das neue Schulhaus der internationalen Schule ZIS in Baden. Im Aargauer Ableger der Privatschule wird zwar bereits seit dem 19. August unterrichtet - die offizielle Einweihung fand jedoch erst heute Freitag statt. Schuldirektor Jeffrey Paulson und Geri Müller zündeten den Startschuss für die Schule, die nun mitten in Baden ans Werk geht.

Der Wegzug vom leerstehenden Schulgebäude Burghalde zeichnete sich von Beginn an ab. „Es war immer ein Mitvertrag auf Zeit", so Paulson. Vor fünf Jahren besuchten lediglich 30 Schüler die ZIS, mittlerweile stiessen 100 dazu. Das liegt besonders daran, dass die Schule ihr Angebot erweitern konnte: Neben Kindergarten und Primarschule konnte die Schule auch eine Mittelstufe einrichten.

Nun haust die ZIS im Neubau „Lindenareal", wo sie sechs von sieben Stockwerken für sich beansprucht. Vorerst ist der Mietvertrag auf fünf Jahre befristet - allerdings mit der Option, diesen um weitere zehn Jahre zu erweitern. Das brandneue Gebäude entspricht allen modernen Anforderungen: Die Beleuchtung ist energiesparend und die Lüftung wird technisch kontrolliert. Dazu kommt ein spezieller Luxus: In jedem einzelnen Klassenzimmer hängt eine elektronische Wandtafel - anstelle von Heften haben die Schüler Laptops auf ihren Pulten.

Meistgesehen

Artboard 1