Wettingen

150 Coiffeur-Lehrlinge zeigten am «Hair Cup» ihr Talent

Höchste Konzentration beim Feinschliff.

Höchste Konzentration beim Feinschliff.

Im Wettinger Tägerhard wurden innert kurzer Zeit Frisuren kreiert – Experten lobten die Lehrlinge.

«Der Hair Cup ist eine gute Gelegenheit, um eine saubere Arbeit unter Zeitdruck abzuliefern. So bekommen die Lernenden ein Gefühl dafür, wie es an der Zwischenprüfung nach eineinhalb Jahren oder an der Abschlussprüfung zu und her geht», erklärte Annette Wey, OK-Mitglied des «Hair Cup» und Chefexpertin des Kantons Aargau. Die 150 angehenden Coiffeusen und Coiffeure vom 1. bis 3. Lehrjahr konnten gestern aus fünf Kategorien auswählen: Sie kreierten innert 30 Minuten eine Fönfrisur, um sie danach in eine Cocktailfrisur zu verwandeln.

Dies alles musste in sportlichen 15 Minuten geschehen. «Trends lassen sich heute nicht mehr gross setzen», sagte Annette Wey. Vielmehr liessen sich die jungen Leute von Fussball- oder Hollywoodstars inspirieren. Die Arbeiten wurden von den Juroren Mauro Tibieri, Lina Cillo sowie Sara Tozzini bewertet. Moderator Michael Wälti empfing die frisch frisierten Modelle auf der Bühne und attestierte den Lehrlingen, eine tolle Arbeit gemacht zu haben. Dies bestätigten auch die zahlreichen Gäste mit ihrem Applaus.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1