Baden

150-Millionen-Bäderprojekt: Was wann auf den drei Baufeldern gebaut wird

..

Die Verenahof AG als Bauherrin realisiert mit der Stiftung Gesundheitsförderung Bad Zurzach + Baden im Rücken ein Volumen von rund 150 Millionen Franken (ohne Landanteil).

Baufeld 1: das Thermalbad

990 qm Wasserfläche, davon 440 qm innen, 550 aussen. Für Bad- und Saunabesucher hat es 400 Liegestellen, 670 Garderoben, 79 Umkleidekabinen, Restaurant mit 250 Plätzen. Parkhaus (Besucher, Personal, Anwohner mit 450 Parkplätzen, geplant sind 320 Velo-Abstellplätze.

Baufeld 2: Ärzte- und Wohnhaus

10 bis 14 Arztpraxen, Apotheke und/oder Drogerie, ein Gesundheitskiosk, Diagnostik-Zentrum, TCM-Zentrum und 35 Wohnungen, im Eigentum und als Mietwohnungen.

Baufeld 3: – die Klinik

Klinik für Prävention und Rehabilitation (RehaClinic AG) mit 78 Zimmern, Therapiezentrum mit Bewegungsbad, Therapie- und Diagnostik und ein öffentliches Restaurant. Auf dem Baufeld 3 wird die Baubewilligung in den nächsten Wochen erwartet. Damit der grosse Speisesaal erhalten werden kann, laufen zwischen Stiftung, Stadt und Denkmalpflege Gespräche und Abklärungen, wie im Dachgeschoss Raum für die benötigte Anzahl Zimmer gewonnen werden könnte.

Heute Montag beginnen zuerst die Vorbereitungsarbeiten für den Abbruch von Römerbad, Thermalbad und Staadhof. Der Baustart auf den Baufeldern 1 und 2 ist im Frühjahr 2017, auf dem Baufeld 3 folgt er im Herbst. Die Eröffnung des Bades ist auf Frühjahr/Sommer 2019 geplant. (-RR-)

Meistgesehen

Artboard 1