Am späten Montagabend verursachte ein Neulenker einen Selbstunfall in Baden. Der 20-jährige Schweizer fuhr von der Haselstrasse herkommend Richtung Einmündung Bruggerstrasse und wollte nach links abbiegen.

Dabei dürfte er gemäss ersten Erkenntnissen das Rotlicht missachtet haben. In der Folge musste er einem anderen Fahrzeug ausweichen, worauf er an den Strassenrand geriet und sich das Auto überschlug. 

Der junge Neulenker, der den Führerausweis erst seit wenigen Monaten besass, erlitt leichte Blessuren. Sein Toyota erlitt Totalschaden. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis auf Probe vorläufig ab. Zudem wird er an die zuständige Staatsanwaltschaft verzeigt.

Sind Neulenkerkurse sinnlos?

Sind Neulenkerkurse sinnlos?

In den letzten zwei Nächten kam es im Aargau zu insgesamt sechs Autounfällen. Bei allen sassen Neulenker hinter dem Steuer. Was bringen die obligatorischen Neulenkerkurse?