Mellingen
21-Jähriger gerät auf Gegenfahrbahn – Frontalkollision

Wegen der nassen Strasse geriet ein Renault-Lenker auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem entgegenkommenden Fahrzeug kollidierte. An beiden Wagen entstand ein Totalschaden.

Drucken
Teilen
Frontalkollision in Mellingen
3 Bilder
An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 30'000 Franken und ein Totalschaden.
Weder der Unfallverursacher, noch die korrekt fahrende 53-jährige Schweizerin wurden bei der Frontalkollision verletzt

Frontalkollision in Mellingen

Kapo AG

Am Abend des 4. August geriet ein 21-jähriger Schweizer auf der Rohrdorferstrasse in Richtung Mellingen in einer Kurve ins Schleudern. Dabei kam er mit seinem Renault auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Mitsubishi.

Weder der Unfallverursacher, noch die korrekt fahrende 53-jährige Schweizerin wurden bei der Frontalkollision verletzt, an beiden Fahrzeugen entstand jedoch ein Sachschaden von 30'000 Franken und ein Totalschaden.

Grund für das Schleudern des Fahrzeuges war voraussichtlich die Fahrgeschwindigkeit, welche nicht den Verhältnissen angepasst war – zur Zeit des Unfalls war die Fahrbahn nass. (hug)