Vor 3 Jahren fürchtete man bei Alstom in Baden und Birr einen massiven Stellenabbau. 760 Stellen sollten gestrichen werden, hiess es aus der Konzern-Zentrale in Paris. Jetzt hat sich die Alstom erholt, der Stellenabbau ist kein Thema mehr, wie das «Regionaljournal» von Radio SFR berichtet. Baden ist der internationale Firmenhauptsitz in der Sparte für thermische Energiegewinnung. 45 Prozent des Gesamtumsatzes werden in dieser Sparte erwirtschaftet. Somit gehöre Baden zu den wichtigsten Standorten im ganzen Konzern, so Alstom-Vizepräsident Philippe Delleur. (az)