«Wettiger Fäscht»
80 Meter Vollgas für den Titel «De schnällscht Wettiger»

Rund 320 Mädchen und Buben zwischen 7 und 13 Jahren massen sich am Freitag zum Auftakt des «Wettiger Fäscht». Angefeuert von ihren Eltern, Geschwistern und Freunden trotzten sie den schonungslosen Sonnenstrahlen.

Drucken
Teilen
«De schnällscht Wettiger»: Impressionen
8 Bilder
«De schnällscht Wettiger»: Impressionen
«De schnällscht Wettiger»: Impressionen
«De schnällscht Wettiger»: Impressionen
«De schnällscht Wettiger»: Impressionen
«De schnällscht Wettiger»: Impressionen
«De schnällscht Wettiger»: Impressionen
«De schnällscht Wettiger»: Impressionen

«De schnällscht Wettiger»: Impressionen

Luca Belci

Bei Temperaturen von über 35 Grad Celsius kämpften sie um den Titel «De schnällscht Wettiger» respektive «Di schnällscht Wettigeri». Kurz vor 16 Uhr füllte sich die Wiese hinter der Bezirksschule innert kürzester Zeit, wenig später machten sich die ersten Kinder am Start bereit. Nach diversen Ausscheidungen wurden schliesslich die 14 schnellsten Wettinger Schülerinnen und Schüler erkoren – jeweils ein Mädchen und ein Junge pro Jahrgang.

Für Erfrischung war gesorgt: An einem der wenigen Schattenplätze standen unzählige Becher mit Getränken bereit, sodass sich alle Läufer gleich nach dem Ziel abkühlen konnten. Andere verbrachten die Pausen zwischen den Rennen auf der Hüpfburg. Direkt im Anschluss an die Wettläufe fiel der Startschuss für das «Wettiger Fäscht». (LBE)

Aktuelle Nachrichten