Dieser Politiker hält Wort. «Transparenz versprochen, Versprechen gehalten: Es hat zugegebenermassen etwas gedauert, aber jetzt ist meine persönliche, definitive Steuerveranlagung 2011 online.»

Das schreibt Cédric Wermuth auf seinem Facebook-Profil und postet den Link zu seiner Homepage, wo er die definitive Steuerveranlagung publiziert hat.

Im Jahr 2011 hat der heutige Aargauer SP-Nationalrat vor Abzügen 57 232 Franken verdient. Im Jahr davor waren es 58 043 Franken.

Es sind ziemlich unspektakuläre Zahlen, die Cédric Wermuth da veröffentlicht, aber der Politiker hält Wort und schafft Transparenz.

Nationalratsmandat bedeutet rund 115000 Franken

Spannend wird es im Bezug auf Wermuths Nationalratsmandat: So listet der 27-Jährige für das Jahr 2012 auf, was er monatlich verdient hat.

Da die Entschädigungen für das Nationalratsmandat an Hand der effektiven Sitzungstage des Vormonates ausbezahlt werden, variiert das Einkommen von Cédric Wermuth sehr stark. So hat er beispielsweise im März 2012 rund 15000 Franken verdient, im Juli 2012 jedoch nur 3685 Franken.

Insgesamt belaufen sich die Entschädigungen für die Parlamentsarbeit im Jahr 2012 auf 114 652.65 Franken.

Rechnet man diesen Jahreslohn in einen Monatssalär um, so beläuft sich der Gehalt des SP-Politikers auf 8819 Franken pro Monat (inklusive 13. Monatslohn).

Allein das ist etwa doppelt so viel wie die Verdienste von Cédric Wermuth in den Jahren 2010 und 2011.