Baden
A1: Nach «Rennen» aus dem Verkehr gezogen

Heute Nacht lieferten sich zwei junge Automobilisten auf der Autobahn ein «Rennen» mit riskanten und verbotenen Fahrmanövern. Sie wurden aus dem Verkehr gezogen und mussten den Führerausweis abgeben.

Drucken
Teilen
Zivile Patrouille erwischt Raser (Symbolbild)

Zivile Patrouille erwischt Raser (Symbolbild)

Keystone

Die Besatzung eines zivilen, mit Video ausgerüsteten Patrouillenfahrzeugs der Kantonspolizei Aargau beobachtete am Sonntag, 29. Januar 2012, kurz nach zwei Uhr, wie sich zwei Automobilisten auf der A1 im Bareggtunnel ein «Rennen» lieferten. So überholten sich die beiden rechts oder bremsten einander aus, um dann wieder stark zu beschleunigen. Auch fuhren sie zeitweise viel zu schnell.

Die Patrouille folgte dem Audi RS4 und dem VW Scirocco in Richtung Bern. Der Audi verliess die Autobahn etwas später und konnte durch die Regionalpolizei Zofingen gestoppt werden. Beim Lenker handelte es sich um einen 19-jährigen Serben aus dem Bezirk Zofingen.

Der im Kanton Bern wohnhafte Lenker des VW - ein 24-jähriger Portugiese - wurde dort durch die Kantonspolizei Bern aufgesucht.

Die beiden jungen Männer wurden heute in den frühen Morgenstunden verzeigt und mussten den Führerausweis auf der Stelle abgeben.

Aktuelle Nachrichten