Baden-Dättwil

Aarauer Kanti-Damen siegen bei Fussball-Schweizermeisterschaften in Baden

Bei den Fussball-Schweizermeisterschaften der Mittelschulen im Stadion Esp gewannen die jungen Frauen der Alten Kanti Aarau. Weniger erfolgreich waren die Jungs der Kanti Baden, sie erreichten den 9. Rang. Eine Badener Damenmannschaft gab es nicht.

Heute Dienstag haben die 5. Fussball-Schweizermeisterschaften der Mittelschulen rund 400 Schüler und Schülerinnen aus 13 Kantonen auf den Sportplatz Esp in Baden-Dättwil gelockt. Die 21 Herren- und 10 Damenteams aus der deutsch- und der französischsprachigen Schweiz trotzten dem morgendlichen Nebel mit guter Laune.

Dem Turnierorganisator Oliver Graf standen 30 Helfer der Kantonsschule Baden, 14 Schiedsrichter vom aargauischen Fussballverband und Samariter zur Seite. Graf betonte den Ehrgeiz der Schüler: «Es treten viele Klubspieler an. Dadurch ist das Niveau ziemlich hoch. Die Jugendlichen bekommen hier die Möglichkeit, sich inForm eines Turniers miteinander zu messen.»

Bei den Männern ist das Interesse an der Mittelschul-Fussballmeisterschaft ungebrochen. Bei den Frauen dagegen traten im Vergleich zum Vorjahr zehn Teams weniger an. Diese Entwicklung ist für Oliver Graf, Turnlehrer an der Kantonsschule Baden, nicht überraschend: «Der Boom im Frauenfussball hat in den letzten zwei Jahren auch auf Klubebene abgenommen», sagte er.

Zusammenhalt wird gestärkt

Die Mittelschülerinnen betonten, das Turnier bringe Spass und Abwechslung in den Schulalltag. «Ich bin schon das zweite Mal dabei. Es ist einfach mal ganz etwas anderes, und für das Turnier bekommen wir frei», sagte eine Spielerin.

Vier Teams aus dem Wallis sind extra mit dem Bus angereist und übernachteten im Aargau. «Das stärkt natürlich auch den Zusammenhalt», sagt Oliver Graf. Aus dem Aargau traten fünf der sechs Mittelschulen an.

Die Spieler kamen von den Kantonsschulen Baden, Wettingen und Wohlen sowie von der Alten und der Neuen Kantonsschule Aarau. Bei den ausserkantonalen Teilnehmern handelte es sich um die Gewinner der jeweiligen kantonalen Mittelschulmeisterschaften.

Besondere Aufmerksamkeit erlangte auch das Rahmenprogramm mit drei Einzeldisziplinen. Beim Tempodribbling, im Sprint und bei der Torschussgeschwindigkeit erhielten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, sich persönlich zu messen und separat bewerten zu lassen. Zu gewinnen gab es 16 Tickets für das Länderspiel Schweiz gegen Litauen.

«Das ganze Turnier verlief dieses Jahr reibungslos und war ein grosser Erfolg», sagte Oliver Graf abschliessend über die 5. Fussball-Schweizermeisterschaften der Mittelschulen.

Meistgesehen

Artboard 1