Wettingen
Aargauer Heimatschutz bäumt sich gegen den «Pfyfferhuus»-Abbruch auf

Der Abbruch des «Pfyfferhuus» ist seit Ende 2011 rechtskräftig. Nun hat das Baugesuch für einen Neubau an diesem Ort den Aargauer Heimatschutz dazu veranlasst,beim Wettinger Gemeinderat die Wiedererwägung des Abbruchs zu beantragen.

Roman Huber
Merken
Drucken
Teilen
Bauprofile beim «Pfyfferhuus» kündigen dessen letzte Tage an.

Bauprofile beim «Pfyfferhuus» kündigen dessen letzte Tage an.

Florian Zimmermann

Es sind eigentlich alte Wunden, die das Baugesuch für den Neubau an der Bahnhofstrasse 1 aufreisst, denn der Abbruch des Gebäudes an der Bahnhofstrasse wurde bereits einmal diskutiert, jedoch trotz kritischen Stimmen insbesondere aus dem betroffenen Quartier bewilligt.

Doch seit die Bauprofile für den Neubau stehen, sind die Diskussionen um den Abbruch des «Pfyfferhuus» frisch aufgeflammt.

Der Aargauer Heimatschutz will sich nochmals für den Erhalt des «Pfyfferhuus» (Liegenschaft Bahnhofstrasse 1) ein.

Es handle sich hier um die erste eidgenössische Post, die einst eigens an diesem Ort erbaut worden sei, um die Betriebsabläufe zwischen Bahn und Post zu optimieren, teilt der Heimatschutz mit. Er gelangt mit einem Wiedererwägungsantrag an den Wettinger Gemeinderat.

«Weil aktuell die wenigen noch verbliebenen Zeugen der Wettinger Baukultur auf ihre Schutzwürdigkeit überprüft werden, hoffen wir auf das Einsehen der Behörden und beantragen die Wiedererwägung des Abbruchs.»

Der Heimatschutz möchte das Neubaugesuch mindestens so lange zurückgestellt haben, bis klar ist, ob die alte Post schutzwürdig ist oder nicht.

Alte Post schützenswert

Die Alte Post im östlichen Bereich des Bahnhofs mit Drehscheibe und Güterschuppen, erachtet der Heimatschutz als bemerkenswertes, schützenswertes verkehrshistorisches Ensemble.

Die von hart geschnittenen grossen Neubauvolumen geprägte Etzelmatt zeige sich gegenüber dem öffentlichen Raum und zum Bahnhof hin mit übergrossen privaten Treppenanlagen, Garagezufahrten und Mauern abweisend, beschreibt der Heimatschutz die Situation.

Es gehe nicht, dass die Alte Post einem Neubau gleichen Stils weichen müsse.

Den Abbruch des pittoresken Hauses hatte die KMP Architekten AG ursprünglich nicht geplant. Es waren wirtschaftliche Gründe (Ausnutzung) dafür ausschlaggebend, dass auch das «Pfyfferhuus» einem Neubau weichen soll. Inzwischen sind im Einwohnerrat Vorstösse eingegangen, die verlangen, alte Bauten in Wettingen auf ihren Schutz hin zu prüfen.