Oberrohrdorf
Aargauer Polizei schnappt den Bankräuber von Oberrohrdorf

Im Zusammenhang mit dem Raubüberfall und einem Raubversuch auf zwei Bankfilialen in Oberrohrdorf hat die Kantonspolizei Aargau einen Mann unter dringendem Tatverdacht festgenommen. Er befindet sich derzeit in Untersuchungshaft.

Drucken
Teilen
Der Mann beim Überfall auf die Raiffeisenbank in Oberrohrdorf vom 20. Dezember 2011

Der Mann beim Überfall auf die Raiffeisenbank in Oberrohrdorf vom 20. Dezember 2011

Kapo AG

Dem Tatverdächtigen kam die Kantonspolizei Aargau durch intensive Ermittlungen auf die Spur, wie sie in einer Medienmitteilung schreibt. Noch bevor sie ihn gezielt verhaften konnte, sei er am frühen Dienstagabend, dem 10. Januar 2012, in Niederrohrdorf verdächtig aufgefallen.

Fahnder der Kantonspolizei hätten den Mann kontrolliert und ihn als den Gesuchten identifiziert. In seinem Auto wurde den Informationen zufolge unter anderem eine täuschend echt aussehende Plastikpistole gefunden. Der Mann habe sich widerstandslos festnehmen lassen.

Mutmasslicher Täter ist nicht geständig

Im Rahmen der von der für die beiden Fälle zuständigen Staatsanwaltschaft Baden eingeleiteten Strafuntersuchung wurde der mutmassliche Täter in Untersuchungshaft gesetzt. Er ist nicht geständig.

Der Mann, zu dessen person keine weiteren Informationen vorliegen, wird verdächtigt, am 20. Dezember 2011 die Raiffeisenbank in Oberrohrdorf überfallen und mehrere tausend Franken erbeutet zu haben. Zudem soll er am 5. Januar 2012 hzwei Angestellten der Hypothekarbank Lenzburg in Oberrohrdorf aufgelauert und mit einer Pistole bedroht haben. In diesem Fall flüchtete er jedoch ohne Beute.

Aktuelle Nachrichten