ABB

ABB übernimmt Power-One und wird führender Anbieter von Photovoltaik-Systemen

(Symbolbild)

Die ABB fusioniert mit Power-One.

(Symbolbild)

Die ABB übernimmt Power-One, einen führenden Anbieter von Produkten im Bereich erneuerbare Energien und effiziente Umrichter- und Energiemanagementlösungen, für rund 1 Milliarde Dollar. Das gaben die Unternehmen heute Montag bekannt.

Beide Unternehmen haben einer Transaktion zugestimmt, in deren Rahmen ABB Power-One für 6,35 Dollar je Aktie oder den Eigenkapitalwert von 1,028 Milliarden Dollar übernehmen wird.

Mit der Übernahme wird sich die ABB als ein weltweit führender Anbieter von Solarwechselrichtern positionieren, der «Intelligenz» von Photovoltaiksystemen – einem Markt, für den die Internationale Energieagentur ein Wachstum von über 10 Prozent jährlich bis 2021 vorhersagt.

«Die Photovoltaik macht rapide Fortschritte, Netzparität zu erreichen und hat somit das Potential, den Energiemix der Zukunft mitzuprägen», sagt Joe Hogan, Vorsitzender der Konzernleitung von ABB.

«Power-One ist ein gut geführtes Unternehmen. Der Zusammenschluss von ABB und Power-One entspricht unserer 2015-Strategie und würde einen starken globalen Anbieter schaffen, der erfolgreich im Wettbewerb bestehen und Mehrwert für Kunden, Mitarbeitende und Aktionäre schaffen kann», so Hogan weiter.

Von Einfamilienhäusern bis zur Versorgungswirtschaft

Power-One bietet eine breite Palette von Solarwechselrichtern an, deren Anwendungsbereich von Einfamilienhäusern bis zur Versorgungswirtschaft reicht. Das Unternehmen hat weltweite Fertigungsstätten und sein Portfolio an Energielösungen stellt eine Ergänzung zum Leistungselektronikgeschäft der ABB dar.

Power-One beschäftigt rund 3300 Mitarbeitende, vor allem in Italien, China, den Vereinigten Staaten und der Slowakei. 2012 erwirtschaftete das Unternehmen ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 120 Millionen Dollar bei einem Umsatz von rund 1 Milliarde Dollar.

«Diese Transaktion schafft beträchtlichen Wert für unsere Aktionäre und wird Power-One ermöglichen, sein Wachstum zu beschleunigen», erklärt Richard J. Thompson, CEO von Power-One.

«Gemeinsam können wir die wachsende weltweite Nachfrage nach innovativen Lösungen für erneuerbare Energien besser befriedigen und zu einem weltweit führenden Anbieter avancieren. Ich glaube, dass ABB der richtige Partner ist und dass dies der ideale Zeitpunkt ist, um unsere Kräfte zu bündeln.» (pd/ahu)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1