Baden
Acht Monate nach Umzug: Kunden suchen die Badener Post am Bahnhof noch immer

Schon im April zügelte die Badener Hauptpost 100 Meter weiter in kleineres Lokal in derselben Liegenschaft. Mit Folgen.

Philipp Zimmermann
Merken
Drucken
Teilen
Die Postfiliale am neuen Standort – gleich am Gleis 1 in Richtung Turgi.

Die Postfiliale am neuen Standort – gleich am Gleis 1 in Richtung Turgi.

Severin Bigler

«Können Sie mir sagen, wo die Post ist?» Der Mann schaut den Reporter der AZ mit grossen Augen an. Er steht vor der Aldi-Filiale beim Bahnhof in Baden, die hier soeben neu eröffnet hat.

In diesem Lokal befand sich zuvor die Badener Hauptpost – seit ihrer Eröffnung im Jahr 1930:

Die Aldi-Filiale am Bahnhof Baden befinder sich im Lokal, in dem 90 Jahre lang die Post war.

Die Aldi-Filiale am Bahnhof Baden befinder sich im Lokal, in dem 90 Jahre lang die Post war.

PZ

Der Mann war am vergangenen Donnerstag nicht der Einzige, der die Post nicht mehr fand. Auch Aldi-Angestellte erzählten, dass mehrere Passanten sich mit dieser Fragen an sie gewandt hätten. Dabei befindet sich das neue Lokal der Post nicht weit entfernt – und erst noch in derselben Liegenschaft.

Mehrere Wegweiser nahe dem Perron von Gleis 1 helfen weiter. Man muss vom Aldi-Haupteingang her nur rund 100 Meter weit laufen, und zwar auf dem Perron von Gleis 1 in Richtung Turgi:

Die Wegweiser zur Postfiliale am Bahnhof Baden werden offenbar übersehen.

Die Wegweiser zur Postfiliale am Bahnhof Baden werden offenbar übersehen.

PZ

Die Postfiliale hat dort bereits am 6. April erstmals ihre Türen geöffnet, drei Tage, nachdem das bisherige Lokal nach 90 Jahren geschlossen worden war. «Wir sind uns bewusst, dass die bereits angebrachte Beschilderung wegen des Baugerüstes derzeit noch nicht gut sichtbar ist», sagt Post-Sprecher Markus Werner.

«Wir werden nun zuerst den Abbau des Gerüstes abwarten. Falls wir danach Kundenfeedbacks zur Beschilderung erhalten, werden wir die Wegweiser und die Signalisation nochmals überprüfen.» Geplant sei sicher, einen weiteren Post-Wegweiser bei der «Schnecke» (Auto-Auffahrt) anzubringen – für Kunden, die mit dem Auto anreisen.

Mehrere Räume standen nach einem Umzug leer

Was waren die Gründe für den Umzug? «Die Räumlichkeiten am alten Standort verfügten über grössere leerstehende Flächen im Backoffice-Bereich. Insbesondere nach dem Auszug der Briefzustellung standen verschiedene Räume leer», sagt Markus Werner. «Deshalb suchten wir aus wirtschaftlichen Gründen nach neuen Räumlichkeiten an einer zentralen Lage.» Die Briefzustellung war Anfang 2018 an den Standort in der Gewerbezone Täfern in Dättwil gezügelt worden, weil er verkehrstechnisch besser gelegen sei.

Am neuen Standort sind acht Mitarbeitende weniger beschäftigt als zuvor. «Sie sind heute auf anderen Postfilialen in der Region tätig», sagt Markus Werner. Die Ladenfläche reduzierte sich mit dem Umzug von rund 500 auf 300 Quadratmeter. Die Öffnungszeiten haben sich nicht geändert. Das Angebot am neuen Standort beinhalte weiterhin die gesamte Dienstleistungspalette rund um die Aufgabe und Abholung von Paketen und Briefen sowie den Zahlungsverkehr.

Die herkömmlichen Schalter wurden durch eine Informations- und Beratungstheke ergänzt. Neu steht am Standort der «Filiale Baden 1» zudem eine 24-Stunden-Zone mit einem Einzahlungsautomaten und einem «My Post 24»-Automaten für die Aufgabe und Abholung von Paketen zur Verfügung.