Wettingen/Neuenhof
Alles rund ums Wasser unter einem Dach

Die Huser Gebäudetechnik AG hat die Neuenhofer Firma Abt Haustechnik AG samt Mitarbeitern übernommen.

Drucken
Teilen
Huser Gebäudetechnik AG: Inhaber Daniel Huser (rechts) und Mitarbeiter. ZVG

Huser Gebäudetechnik AG: Inhaber Daniel Huser (rechts) und Mitarbeiter. ZVG

ZVG

Das Wettinger Unternehmen Huser Gebäudetechnik AG hat sich mit dem Neuenhofer Unternehmen Abt Haustechnik AG zu einer Firma zusammengeschlossen. Unter dem Namen Huser Gebäudetechnik wird die Firma von Inhaber Daniel Huser weitergeführt.

«Der Zusammenschluss ergab sich durch die Nachfolgeregelung der Firma Abt Haustechnik AG», sagt Huser. «Bereits vorher haben wir öfter zusammengearbeitet.» Die Übernahme nach Kurt Abts Pensionierung habe sich so ergeben, da beide dieselben Kernkompetenzen teilten. «Durch den Zusammenschluss wird die Fachkompetenz gesichert und die regionale Ausrichtung gefördert», so Huser, der auch im Gemeinderat sitzt. Das Unternehmen Abt Haustechnik AG wurde 1946 in Neuenhof gegründet. Huser will mit dem Unternehmen weiterhin an beiden Standorten, Wettingen und Neuenhof, tätig sein.

Der Zusammenschluss führte zu keinem Stellenabbau, die Mitarbeiter von Abt werden weiterbeschäftigt. «Seitdem beschäftigt die Huser Gebäudetechnik AG rund 25 Mitarbeiter», sagt Huser. Mit dem Zusammenschluss hätten sie ein gebündeltes Know-how erhalten und könnten so die Anliegen der Kunden noch professioneller angehen. Zudem lege Huser besonders Wert auf eine qualifizierte Lehrlingsausbildung.

Huser Gebäudetechnik baut auf über 100 Jahren Erfahrung auf. Daniel Huser führt das Unternehmen bereits in vierter Generation, nachdem sein Urgrossvater Bernhard Huser das Geschäft im Jahr 1897 eröffnete. Seither plant und realisiert Huser Gebäudetechnik AG alles rund ums Wasser: Spenglerei, Sanitär, Flachdach, Blitzschutz und erneuerbare Energien.

Seit dem neuen Jahr ist Daniel Huser Präsident des Schweizerisch-Liechtensteinischer Gebäudetechnikverband suissetec. Ein direkter Zusammenhang mit der Übernahme bestehe nicht. (LVO)

Aktuelle Nachrichten