Lengnau/Baden
Als Kind vom Erfolg verwöhnt, in der Jugend ohne Halt

Der ehemalige Knabensopran Arno Leon erzählt im Musical «Stage Call!» seine eigene Geschichte und spielt sich dabei selber.

Anja Zingg
Drucken
Teilen
Mark Alton (l.) aus Lengnau spielt im Musical Arno Leon (2.v.l.) als Kind. zvg

Mark Alton (l.) aus Lengnau spielt im Musical Arno Leon (2.v.l.) als Kind. zvg

zvg

Die Zuschauer starren den elfjährigen Arno Leon erwartungsvoll an. Der Knabensopran steht auf der Höhe seines Erfolges, da bricht ihm mitten in einem Konzert die Stimme weg. Die Pubertät setzt seiner Karriere ein jähes Ende.

Das ist die wahre Geschichte, die im Musical «Stage Call!» an diesem Wochenende in der reformierten Kirche Baden erzählt wird. «Im Musical spielen Laienschauspieler zusammen mit Profis. Auch die Regie, das Vocal-Coaching und die Choreografie wurden von erfahrenen Profis übernommen», sagt Christina Huppenbauer, Stadtpfarrerin von Baden. Unter anderem ihr ist es zu verdanken, dass dieses Musical aufgeführt wird. «Ich habe schon mehrere Produktionen von Pfarrer Benjamin Stückelberger gesehen und fand ein Musical eine tolle Idee für unsere Gemeinde», erklärt sie. Das Thema war schnell gefunden: Stückelberger plante schon länger ein Stück über Arno Leon, da dieser bereits in mehreren Produktionen des Pfarrers mitspielte.

Diesen Sommer gab es in Baden einen Castingaufruf, dem viele aus der Region folgten. Darunter auch Mark Alton. Der Zwölfjährige spielt im Musical Arno Leon als Kind. Es ist nicht sein erstes Musical: Der Lengnauer gewann vor einem Jahr ein Casting von Tele Bärn. Als Sieger durfte er im Emmental im Musical «Music of the Night – Die Andrew-Lloyd-Webber-Gala» auftreten. Auch sonst sind unter den 19 Darstellern viele Laienschauspieler aus der Region vertreten. Natürlich seien auch aus der Kirchgemeinde einige am Musical beteiligt, erklärt Huppenbauer.

Die Premiere von «Stage Call!» war in Zürich, jetzt stehen die Aufführungen in Baden an. Huppenbauer ist überzeugt, dass die Produktion von Stückelberger gut beim Publikum ankommt: «Er nimmt moderne Popsongs und stellt sie in einen neuen Kontext. In vielen Liedern wird Spiritualität oder die Suche nach dem richtigen Weg thematisiert, ohne dass man dies beim Hören wahrnimmt.»

Musical : «Stage Call!» 30. Nov. und 1. Dez. um 20 Uhr; 2. Dez. um 17 Uhr; Reformierte Kirche Baden; Tickets unter starticket.ch

Aktuelle Nachrichten