Plattentaufe
Alternative Rock mit Tiefgang: "Die Badenfahrt war eine Insel im Alltag"

Die Band Subaltern hat am Samstag in "The Stage" ihre neue Platte getauft.

Merken
Drucken
Teilen
Live on Stage: Die Band Subaltern feierte eine packende Plattentaufe unter der Hochbrücke.

Live on Stage: Die Band Subaltern feierte eine packende Plattentaufe unter der Hochbrücke.

Erst im Juni veröffentlichte Subaltern die Single «8 A.M». Seit Freitag ist nun das ganze Album «Frames» erhältlich. Dies wurde am Samstag an der Badenfahrt bei einem mitreissenden Konzert im Lokal der Nachtbrise (The Stage) gefeiert.

Bei sommerlich heissen Temperaturen wurde am Samstag das neue Album Frames der Band Subaltern aus Baden-Wettingen mit einem ausgelassenen Konzert an der Badenfahrt gebührend getauft. In bester Festlaune hat sich die Band in die Herzen des Publikums gespielt. Viele Fans warteten seit Jahren auf dieses Debütalbum. Subaltern hat in ihrer langjährigen Bandgeschichte unzählige Konzerte gespielt und hat auch am Samstag gezeigt, wie man das Publikum aus der Reserve locken kann. Die Lockerheit und gleichzeitige Dringlichkeit mit welcher die vier Musiker ihre Songs spielten, sind definitiv ansteckend und manch einem Konzertbesucher standen die Glücksgefühle ins Gesicht geschrieben.

Teils mit folkigen Elementen

Der energiegeladene Alternative Rock von Subaltern, mit teils folkigen Elementen, begeistert jeden, der filigrane Rockmusik mit eingängigen Melodien mag. Und Subaltern hat eine klare Message. Das erkennt sofort, wer bei den Lyrics genauer hin hört. Die Band will mit diesem Album aufrütteln. «Wir sollen unser Leben bewusster leben und die Dinge anpacken, die schon lange nach Veränderung rufen. Wir müssen aufpassen, dass wir unser Herz nicht an Dinge und Menschen verschwenden, die uns schon lange nicht mehr guttun. Und die Badenfahrt war eine Insel im Alltag, die genau solche Dinge ermöglicht. Ideal also für die Plattentaufe», lässt sich die Band zitieren. (res)