Wettingen

Alterszentrum-Geschäftsleiterin Bernadette Flükiger hat gekündigt

Bernadette Flükiger beim Spatenstich der «Altstadt» im August 2018. Thoma/Archiv

Bernadette Flükiger beim Spatenstich der «Altstadt» im August 2018. Thoma/Archiv

Die Geschäftsleiterin des Alterszentrums St.Bernhard, Bernadette Flükiger, hat gekündigt. Die Nachfolge ist noch nicht bestimmt.

Bernadette Flükiger, die seit November 2012 Geschäftsleiterin der St. Bernhard AG in Wettingen ist, verlässt per Ende April das Alterszentrum. Sie wird ab 1. Mai neue Geschäftsleiterin des regionalen Alterszentrums Schöftland AG.

Der Abgang von Bernadette Flükiger geschieht in einer für die Institution wichtigen Phase, baut die St. Bernhard AG doch für rund 68 Millionen Franken einen Neubau im Langäckerquartier (die AZ berichtete). Weshalb der Wechsel? Bernadette Flükiger selber war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

«Das gibt Hühnerhaut»

«Das gibt Hühnerhaut»

Geschäfsleiterin Bernadette Flükiger sass beim Spatenstich im Agust 2018 selbst im Bagger.

Auf Anfrage sagt Rémy Picard, Verwaltungsratspräsident der St. Bernhard AG: «Bernadette Flükiger hat sich entschieden, eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen und ihre Anstellung zu kündigen.» Was die Nachfolge betrifft, sei man derzeit an der Evaluation. «Wir werden in Kürze die neue Geschäftsleitung des Alterszentrums vorstellen», so Picard. Bis dahin führt Brigitte Hess interimistisch die Geschicke des St. Bernhard.

Der Neubau «Altstadt» umfasst 123 Pflegezimmer, weitere drei Zimmer für Tagesaufenthalte beziehungsweise Notfälle/Palliativ-Pflege sowie 45 Pflegewohnungen. Das Kompetenzzentrum, das Wohnen und Leben im Alter unter einem Dach anbietet, soll bis 2020 realisiert sein. (ces)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1