Fislisbach

Am Montag starten die Bauarbeiten in Fislisbach

Endlich ist es so weit: Die viel befahrene Badenerstrasse wird bis Ende Oktober saniert. Erna Lang-Jonsdottir

Endlich ist es so weit: Die viel befahrene Badenerstrasse wird bis Ende Oktober saniert. Erna Lang-Jonsdottir

17000 Autos befahren täglich die Badenerstrasse – nun beginnt die Sanierung. Die allerletzten Vermessungen der Badenerstrasse sind abgeschlossen. Am Montag geht es nach einer rund zehnjährigen Planungs- und Vorbereitungszeit mit der Sanierung los.

Dabei verbaut das Bauunternehmen Cellere AG im Auftrag des kantonalen Departements Bau, Verkehr und Umwelt und der Gemeinde Fislisbach während einer rund achtmonatigen Sanierungsphase 4,2 Millionen. «Der Anteil der Gemeinde Fislisbach beläuft sich auf 2,1 Millionen Franken», erklärt Gemeindeammann Silvio Caneri.

Neuer Kreisel beim Gemeindehaus

«Ich bin stolz auf dieses Projekt, da es allen im Dorf etwas bringt», freut sich Caneri. Die Sanierung der Badenerstrasse sei ein schwieriges Projekt. «Bei der Planung berücksichtig werden mussten die Velofahrer, die Fussgänger, die Landwirtschaft, der Strassenverkehr genauso wie der öffentliche Verkehr», erklärt er die Herausforderung.

Wie der Mitteilung des Gemeinderats zu entnehmen ist, wird die Badenerstrasse neu mit zwei Fahrbahnen à je 3 Meter und einem Mittelstreifen mit einer Breite von 2.50 Metern in Erscheinung treten. Im Zuge der Bauarbeiten werden im ganzen Projektperimeter der Strassenbelag, die Randabschlüsse und teilweise der Strassenkoffer erneuert und der Strassenraum mit Gestaltungselementen aufgewertet.

Unmittelbar beim Gemeindehaus entsteht ein neuer Kreisel. Zudem werden die bestehenden Kandelaber mit Quecksilberdampfleuchten durch neue Kandelaber mit LED-Beleuchtung ersetzt. «Wir werden das Dorf Strasse nach Strasse mit LED-Beleuchtungen bestückten», sagt Caneri. Diese sei zwar in der Anschaffung etwas teurer, hingegen werde viel Strom gespart. Wie viel die LED-Beleuchtung an der Badenerstrasse kosten wird, ist noch nicht festgelegt. «Der Preis ist abhängig davon, welche Kandelaber wir aussuchen», erklärt Caneri.

Postautokurse ändern nicht

Die Bauarbeiten werden in Etappen realisiert. Der Strassenverkehr in Richtung Mellingen und Niederrohrdorf wird einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Zeitweise wird ein Lichtsignal an der Badenerstrasse und Birmenstorferstrasse zur Regelung des Busverkehrs eingesetzt, zudem ist der Einsatz von Verkehrsdiensten vorgesehen.

Eine Umleitung des Verkehrs in Richtung Baden erfolgt ab März bis zirka Juni via Dorfstrasse und Oberrohrdorferstrasse. Die Postautokurse ändern sich nicht. Vorsicht ist geboten: Die Badenerstrasse wird täglich von rund 17000 Fahrzeugen befahren.

Meistgesehen

Artboard 1