Am Dienstagmittag gegen 12 Uhr war ein 31-jähriger Schweizer auf der A1 von Baden Richtung Dietikon unterwegs. Auf der Höhe des Gemeindesgebietes Würenlos geriet der Lenker mit seinem Auto nach links, prallte in die Mittelleitplanke, woraufhin das Fahrzeug über die Fahrstreifen nach rechts geschleudert wurde und sich überschlug.

Der Unfallverursacher wurde verletzt und musste mit der Ambulanz ins Spital gefahren werden, wie die Kantonspolizei Aargau am Mittwochmorgen mitteilt. Gemäss ersten Erkenntnissen dürfte er am Steuer eingenickt sein. Nach dem Unfall wurde dem Schweizer der Führerausweis vorläufig abgenommen.

Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf zirka 20'000 Franken.