Energie
An der Kanti Baden gibt es jetzt auch Solarstrom

Heute ist die grösste kantonseigene Photovoltaikanlage in Betrieb gegangen. Sie befindet sich auf dem Dach der Kantonsschule Baden. Sie produziert Strom und soll den Badenern in Sachen umweltfreundliche Energie auf die Sprünge helfen.

Merken
Drucken
Teilen
 Von links: Urs Bhend, Geschäftsführer Bhend Elektroplan GmbH, Roland Brogli, Regierungsrat und Dr. H. R. Stauffacher, Rektor Kanti Baden.
4 Bilder
Die neue Photovoltaikanlage der Kantonsschule Baden hat ihren Betrieb aufgenommen
 Die Solarpanels der neuen Anlage auf Gebäude 6 der Kanti Baden.
 Von links: René Büchi (kabeltechnik swiss ag), Jens Rümmele (Solarmarkt GmbH), Urs Bhend (Bhend Elektroplan GmbH), Markus Lüscher (Bauherr des Kantons), Francois Chapuis (Leiter Immobilien), Satoshi Segawa (Schüler zum Maturprojekt 2007), Roland Brogli (Regierungsrat), Carlo Possenti (Schüler zum Maturprojekt 2007), Sandro Nüesch (Schüler zum Maturprojekt 2007).

Von links: Urs Bhend, Geschäftsführer Bhend Elektroplan GmbH, Roland Brogli, Regierungsrat und Dr. H. R. Stauffacher, Rektor Kanti Baden.

Wer in der Kantonsschule Baden ein und aus geht, kann die Ertragsdaten der neuen Anlage täglich auf dem Infopannel ablesen.

Der Kanton Aargau setzt damit ein weiteres energiepolitisches Zeichen. 1998 hat der Kanton Aargau die erste Photovoltaik- Anlage auf dem Dach des kantonalen Zivilschutz-Ausbildungszentrums in Eiken erstellt, weitere Anlagen folgten. Darunter auch eine auf dem Dach der Neuen Kantonsschule Aarau.

Kosten: 400 000 Franken

Die heute von Regierungsrat Roland Brogli eingeweihte Photovoltaikanlage ist die fünfte und bis jetzt grösste kantonseigene Anlage. Sie hat eine (Spitzen-)Leistung von 69 Kilowatt und produziert jährlich rund 60 000 Kilowatt-Stunden. Das entspricht rund knapp Prozent des Stromverbrauchs der Kantonsschule.

Der Kanton hat sich zusammen mit der Kantonsschule Baden anlässlich der Flachdachsanierung entschlossen, auf dem erneuerten Dach des Gebäudes 6 der Kantonsschule Baden eine Photovoltaikanlage zu errichten. Die in wenigen Wochen erstellte Anlage kostete 400'000 Franken.