Ennetbaden
An der Limmat entsteht eine Flaniermeile für 5,5 Mio. Franken

Die Badstrasse wird bis 2017 saniert und neu gestaltet – die Stimmbürger orteten Sparpotenzial.

Pirmin Kramer
Drucken
Teilen
So wird die Badstrasse in Ennetbaden künftig aussehen. Unterhalb des Geländers (links) wird auf die Vormauerung verzichtet.

So wird die Badstrasse in Ennetbaden künftig aussehen. Unterhalb des Geländers (links) wird auf die Vormauerung verzichtet.

ZVG

Die Badstrasse, vor wenigen Jahren noch eine viel befahrene Kantonsstrasse, kann in eine Flaniermeile umgebaut werden: Mit 262 zu 14 Stimmen wurde der Sanierung und Neugestaltung zugestimmt. «Die neue Badstrasse könnte dazu beitragen, dass die gesamte Bädergegend wieder zu neuem Leben erweckt wird», sagte Gemeindeammann Pius Graf im Vorfeld der Gemeindeversammlung. Der Zeitplan sieht vor, die Badstrasse zwischen 2015 und 2017 zu erneuern.

Die Neugestaltung wird allerdings nicht ganz so üppig ausfallen, wie dies der Gemeinderat beantragt hatte. Die Stimmberechtigten bewilligten zwei Anträge der CVP, mit denen rund 1,6 Mio. Franken gespart werden können. Verzichtet wird auf die Vormauerung und die Muschelkalkverkleidung; die Realisierung des Limmatplatzes am Ende der Badstrasse wurde zurückgestellt. Der bewilligte Baukredit beträgt noch rund 5,5 Mio. Franken; der Gemeinderat hatte einen Antrag für einen Baukredit von 7,182 Mio. Franken gestellt.