Baden
Angebliche Vergewaltigung beim Badener Nordportal: Verfahren wird eingestellt

War der Sex doch einvernehmlich? Die Strafuntersuchung gegen einen 19-Jährigen, welcher angeblich am 18. Dezember beim Nordportal in Baden eine 28-jährige Frau vergewaltigt haben soll, wird eingestellt.

Merken
Drucken
Teilen
Hier soll es zur fragwürdigen Vergewaltigung gekommen sein

Hier soll es zur fragwürdigen Vergewaltigung gekommen sein

Mitte Dezember reichte eine 28-jährige Frau eine Strafanzeige gegen einen 19-jährigen Mann ein, der sie nach dem Ausgang beim Nordportal in Baden vergewaltigt haben soll (wir berichteten).

Nach einem Zeugenaufruf, unter anderem auch in der az, gelang es der Polizei, einen 19-jährigen Mann aus der Region Baden zu verhaften.

Beschuldigter gestand Sex

Der Beschuldigte gestand von Beginn an, dass es zwischen ihm und dem angeblichen Opfer zum Sexualverkehr gekommen sei, wobei dieser jedoch einvernehmlich ausgeübt worden sein. Demgegenüber hat sich das angebliche Opfer gemäss eigenen Angaben verbal wie auch körperlich gegen den Geschlechtsakt gewehrt.

Die Beweise bezüglich des Vorfalls sind durch die Staatsanwaltschaft Baden vollständig erhoben worden, so dass das Vorverfahren nun abgeschlossen ist.

Entgegen der Strafanzeige muss aufgrund des Untersuchungsergebnisses davon ausgegangen werden, dass das angebliche Opfer und der Beschuldigte bereits im Nordportal und damit vor dem eigentlichen, zur Strafanzeige gebrachten Vorfall, intim wurden und die beiden daraufhin einvernehmlich zum vermeintlichen Tatort schritten.

Dass der Beschuldigte dort das angebliche Opfer zum Geschlechtsakt genötigt oder unter Druck gesetzt hatte, konnte ihm nicht rechtsgenüglich nachgewiesen werden.

Unter diesen Umständen hat die Staatsanwaltschaft Baden das Strafverfahren gegen den Beschuldigten eingestellt.

Die Einstellungsverfügung ist noch nicht rechtskräftig. Beide Parteien können gegen die Verfügung innert zehn Tagen Beschwerde erheben.

Noch bleiben Fragen offen: Falls es tatsächlich zum einvernehmlichen Sex gekommen sein soll: Warum hatte denn die Frau eine Strafanzeige eingereicht? Wollte Sie mehr als nur Sex mit dem 19-Jährigen? Oder fühlte sie sich nach dem Sex hintergangen? Fragen, die wohl nur der Beschuldigte und die 28-jährige Frau beantworten können. (sha)