Eine Angestellte der «AVIA»-Tankstelle in Spreitenbach wollte am Mittwochmorgen kurz nach 4.30 Uhr ihren Arbeitsort betreten, als ein unbekannter Mann von hinten an sie herantrat und sie mit einer Pistole bedrohte. Der maskierte Täter trat mit der Angestellten ins Gebäude ein und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Der Überfall dauerte nur wenige Minuten. Mit einigen tausend Franken Bargeld ergriff der Mann schlussendlich die Flucht.

Rasch nach Meldungseingang an die Einsatzzentrale der Kantonspolizei Aargau rückten mehrere Patrouillen zur Fahndung aus. Ob der unbekannte Täter ein Fahrzeug zur Flucht verwendete, ist derzeit nicht geklärt.

Das Opfer beschreibt den Mann wie folgt:

  • Unbekannter, zirka 165 bis 170 cm gross, schlank, trug schwarze Kleidung, das Gesicht war mit einer schwarzen Wollmütze verdeckt, hatte auffällig helle Augen, dürfte mit einer Pistole bewaffnet gewesen sein, sprach gebrochen Deutsch, trug eine helle Tasche (zirka 40x40 cm) auf sich.

Die Kantonspolizei Aargau hat umgehend Ermittlungen zur Klärung des Raubüberfalles eingeleitet. Die zuständige Staatsanwaltschaft Baden eröffnete eine Strafuntersuchung.
Personen, die Hinweise zur Täterschaft geben können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei, Fahndung Ost in Baden (Tel. 056 200 11 11) zu melden.

Die betroffene Avia-Tankstelle in Spreitenbach